nach oben
Die Polizei fand bei den georgischen Asylbewerbern 15 Flaschen Spirituosen sowie Tabakdosen. Auf Grund des Verdacht eines Zollvergehens oder der Hehlerei wurden die Gegenstände in Verwahrung genommen.
Die Polizei fand bei den georgischen Asylbewerbern 15 Flaschen Spirituosen sowie Tabakdosen. Auf Grund des Verdacht eines Zollvergehens oder der Hehlerei wurden die Gegenstände in Verwahrung genommen. © Symbolbild: dpa
28.12.2012

Verdacht auf Zollvergehen: Georgische Asylbewerber kontrolliert

Zwei 26-jährige Georgier wurden während einer Reifenpanne an ihrem Auto am vergangenen Sonntag auf der A 8 zwischen der Anschluss-Stelle Pforzheim-West und der Anschluss-Stelle Karlsbad überprüft. Dabei wurde festgestellt, dass die beiden Asylbewerber sich unerlaubt außerhalb ihres beschränkten Bewegungsraums gefanden.

Im Kofferraum des Autos konnten 15 Flaschen Spirituosen sowie Tabakdosen aufgefunden werden. Zollbanderolen waren nicht vorhanden. Auf Grund des Verdacht eines Zollvergehens oder der Hehlerei wurden die Gegenstände in Verwahrung genommen. Die Ermittlungen dauern noch an.