nach oben
 Foto: Ketterl
 Foto: Ketterl
09.05.2016

Verdi wirft OB Hager „Unwahrheiten“ bei Bussen vor

Pforzheim. Im Konflikt um eine sozialverträgliche Absicherung der 240 gekündigten Beschäftigten der Stadtverkehr Pforzheim (SVP) GmbH wirft die Gewerkschaft Verdi Oberbürgermeister Gert Hager vor, mit „bewusst verbreiteten Unwahrheiten“ die Bürgerschaft gegen die Fahrer und die Gewerkschaft aufbringen zu wollen. So habe Hager bei der Bürgerversammlung im CCP behauptet, dass die vom Regierungspräsidium verlangten Einsparungen in Höhe von 20 Millionen Euro genau der Verdi-Forderung entsprächen.

Hager versuche auch, mit einer Youtube-Botschaft Verdi in Misskredit zu bringen, in der er von einem hohen zweistelligen Millionenbetrag rede, so Rudolf Hausmann, Verdi-Verhandlungsführer: „Das eine hat mit dem anderen erstens nichts zu tun, weil er durch die Neuvergabe in den nächsten zehn Jahren bereits zig Millionen spart. Und zweitens sagt er bewusst die Unwahrheit. Er weiß genau, dass die Forderungen der Gewerkschaft erheblich niedriger sind. Dass der Oberbürgermeister unangenehme Termine im Regierungspräsidium hat, ist zu allerletzt die Schuld der SVP-Beschäftigten.“ Diesen Druck eins zu eins an den Schwächsten auszulassen, sei wahrlich kein guter Stil, so Hausmann.

Don't Panic
09.05.2016
Verdi wirft OB Hager „Unwahrheiten“ bei Bussen vor

Der Verdi-Verhandlungsführer Rudolf Hausmann sagt es so schön: Diesen Druck eins zu eins an den Schwächsten auszulassen, sei wahrlich kein guter Stil. Und was musste ich am Samstag in der Frühe, als erneut unangekündigt gestreikt wurde, auf dem Weg zum Bäcker an der Bushaltestelle sehen: Drei Opas, einer mit Krücken, und eine Oma mit Rollator stehen sich die Beine in den Bauch. Aus meinen Unterhaltungen höre ich heraus, dass die Fahrgäste hauptsächlich deshalb so aufgebracht sind, ...... mehr...

Peggy
09.05.2016
Verdi wirft OB Hager „Unwahrheiten“ bei Bussen vor

Es geht um das Wohl von Verdi.Kapiert ihr es endlich.... mehr...

Schrader
09.05.2016
Verdi wirft OB Hager „Unwahrheiten“ bei Bussen vor

Bei diesem unsäglichen Kräftemessen gibt es derzeit nur Verlierer. Wann kehrt in dieser völlig verfahrenen Situation bei allen Beteiligten mal endlich die Vernunft ein? Vielleicht würde es genügen, wenn jede Seite zu kleineren Zugeständnissen bereit wäre. Ich biete mich gerne als Mediator an. mehr...

rostiger ritter
10.05.2016
Verdi wirft OB Hager „Unwahrheiten“ bei Bussen vor

Fragen Sie mal ein Brötchen, wenn die Bäcker streiken, wie sich das fühlt. Das ist auch nicht schön...... mehr...