nach oben
Räuber-Duo hinterm Emma-Jäger-Bad unterwegs: Mit brutaler Gewalt konnte ein unbekannter Täter einer Frau die Handtasche entreißen. Der zweite Täter musste ohne Beute flüchten.
Räuber-Duo hinterm Emma-Jäger-Bad unterwegs: Mit brutaler Gewalt konnte ein unbekannter Täter einer Frau die Handtasche entreißen. Der zweite Täter musste ohne Beute flüchten. © Thurow
17.05.2010

Verfolgungsjagd zu Fuß nach Handtaschenraub

PFORZHEIM. Zwei junge Männer haben am Sonntag um 14.10 Uhr an der Emma-Jäger-Straße in Pforzheim zwei Frauen überfallen, wobei es ihnen nur in einem Fall gelang, einer 65-jährigen Frau die Handtasche zu entreißen. Obwohl ein 68-Jähriger und später dann auch weitere Zeugen die Verfolgung aufnahmen, konnten die Täter zu Fuß flüchteten und unerkannt bleiben.

Die zwei Frauen im Alter von 65 und 66 Jahren waren in Begleitung des 68-jährigen Mannes auf dem Fußweg an der Enz vom Parkhotel in Richtung Inselschule unterwegs. Plötzlich traten zwei Männer von hinten an die beiden Frauen heran und rissen an deren Handtaschen. Einen Täter gelang es, der 65-jährigen Frau die Tasche aus der Hand zu reißen und damit zu flüchten. Der zweite Täter floh, ohne dass er der 66-jährigen die Handtasche entreißen konnte. Beide Täter rannten in Richtung Emma-Jäger-Bad weg.

Beim Versuch den Tätern zu folgen, stürzte die 65-jährige Frau und zog sich hierbei Abschürfungen zu. Der 68-jährige Begleiter der beiden Frauen nahm die Verfolgung der Täter auf und rannte diesen noch auf der Theaterstraße in Richtung Zehnthofstraße hinterher. Dort traf er dann auf weitere Zeugen, die die Verfolgung entlang der Theaterstraße über die Östliche Karl-Friedrich-Straße in das Laubgässchen übernahmen. Hier wurden die Täter jedoch aus den Augen verloren.

Die Täter, vermutlich Südeuropäer, werden wie folgt beschrieben: Die erste Person war bekleidet mit einer blauer Trainingsjacke, vermutlich einer Jeanshose, war etwa Mitte 20 Jahre alt und hatte kurze, schwarze Haare.

Die zweite Person war ebenfalls etwa Mitte 20 Jahre alt, hatte ebenso schwarze, kurze Haare und war dunkel gekleidet. Die Polizei bittet Zeugen oder Hinweisgeber sich unter Telefon (07231) 186-0 zu melden. pol