nach oben
Wenn sich ein Auto überschlägt, gilt es ruhig zu bleiben und überlegt zu handeln. Die Schülerin Renia Fink lernt im Simulator beim Verkehrssicherheitstag der Verkehrswacht, was sie zu tun hat, um sich zu befreien. Foto: Meyer
Wenn sich ein Auto überschlägt, gilt es ruhig zu bleiben und überlegt zu handeln. Die Schülerin Renia Fink lernt im Simulator beim Verkehrssicherheitstag der Verkehrswacht, was sie zu tun hat, um sich zu befreien. Foto: Meyer
13.10.2017

Verkehrssicherheitstage in Pforzheim: Wenn Lernen Leben retten kann

Pforzheim. Jeder Verkehrsunfall ist einer zu viel. Um gerade auch junge Fahrer für die Gefahren des Straßenverkehrs zu sensibilisieren, veranstaltet die Verkehrswacht Pforzheim und Enzkreis Verkehrstage, sowohl für die Pforzheimer Schulen als auch die interessierte Öffentlichkeit.

Die oberste Regel lautet: Ruhig bleiben. Fatjona atmet tief ein. Mit bedachten Bewegungen drückt sie ihre Arme gegen das Lenkrad und überprüft, ob sie nach dem Überschlag im Auto unversehrt ist. Dann stemmt die Schülerin ihre Beine gegen die Windschutzscheibe und versucht sich dabei langsam aus ihrem Gurt zu befreien. Abgestützt auf ihren Unterarm krabbelt sie schließlich aus dem auf dem Dach liegenden Audi, dicht gefolgt von ihren Freundinnen Renia und Antonia. Erleichtert lachend fallen sich die Freundinnen in die Arme. „Das war echt eng – und auch beängstigend“, sagt Fatjona. Und das, obwohl sich die drei Schülerinnen der Fritz-Erler-Schule nur aus einem Überschlagsimulator bei den Verkehrssicherheitstagen der Verkehrswacht auf dem Messplatz gerettet haben. Wären sie an diesem Freitagvormittag in einen echten Verkehrsunfall verwickelt gewesen, wäre die Stimmung wohl anders.

„Die Gruppe der 18 bis 24-jährigen Fahrer ist nach wie vor überproportional an Unfällen beteiligt“, erklärt Klaus Berchtold, stellvertretender Vorsitzender der Verkehrswacht Pforzheim und Enzkreis. Im Bereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe, zu dem auch Pforzheim zählt, stieg die Zahl der Unfälle, an denen Personen dieser Altersgruppe beteiligt waren, um 24 auf 3110 im Jahr 2016. In ganz Baden-Württemberg ist an jedem fünften Unfall mit Verletzten ein junger Fahrer beteiligt. Seit 2009 stehen daher neben den Fahrsicherheitstrainings auch zwei Mal jährlich Verkehrssicherheitstage für Pforzheimer Schüler auf dem Programm des Vereins. So auch in diesem Jahr. Außerdem veranstaltet die Verkehrswacht bei freiem Eintritt am Samstag, 14. Oktober, sowie am 20. und 21. Oktober jeweils von 9 bis 16 Uhr öffentliche Verkehrssicherheitstage auf dem Messplatz.

Mehr lesen Sie am Samstag. in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.