nach oben
Polizei und Rettungskräfte durchkämmen ein Waldstück auf der Suche nach einer vermissten Schülerin – so wie im August 2004 im Hagenschieß. Der Fall endete tragisch – das Mädchen hatte seinem Leben ein Ende gesetzt. Foto: Seibel
Polizei und Rettungskräfte durchkämmen ein Waldstück auf der Suche nach einer vermissten Schülerin – so wie im August 2004 im Hagenschieß. Der Fall endete tragisch – das Mädchen hatte seinem Leben ein Ende gesetzt. Foto: Seibel
11.01.2018

Vermisstenfall geht glimpflich aus - andere enden tödlich

Pforzheim. Ein Polizeihubschrauber kreist, vielleicht sogar ein Typ Helikopter mit Wärmebildkamera. Eine Vermisstenmeldung als Einspalter in den Printmedien, mit Personenbeschreibung, eventuell mit Hinweis auf Auffälligkeiten, medizinische Indikationen oder Foto.

Manchmal mit einem Suchtrupp am Boden, ehrenamtlichen wie professionellen Helfern. Im Extremfall mit spezialisierten Polizeihunden, so genannten Man-Trailern, Menschen-Suchern. Es sind die spektakulären Fälle, die sich ins Gedächtnis der Öffentlichkeit, der Freunde und Verwandten einbrennen – zum Glück ist die Suche nach Vermissten, die tödlich endet, die Ausnahme.

So wie im August 2004 im Stadtteil Haidach, nachdem eine 15-jährige Schülern verschwand. Ihre Freunde mutmaßten ein Verbrechen, Hundertschaften von Polizisten aus ganz Baden-Württemberg, Kräfte der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks und des Roten Kreuzes durchkämmten den Hagenschieß. Nach zwei Wochen fand ein Pilzsammler den Teenager – die Schülerin hatte sich erhängt und einen Abschiedsbrief hinterlassen.

Oder ein in Ulm inhaftierter Pforzheimer Unternehmer, der – nachdem er von einem Wochenendausgang nicht ins Gefängnis zurückgekehrt war – im Dezember 2014 vermisst, gesucht und vor fast genau zwei Jahren in einem Waldstück gefunden wurde – auch er hatte seinem Leben selbst ein Ende gesetzt.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Mehr zum Thema:

Entwarnung im Vermisstenfall: Lebenszeichen der 16-Jährigen

Verzweifelter Suchaufruf auf Facebook: Hinweise auf vermisste Tochter

Geflüchteter Goldhändler: Todesursache vermutlich Schlaftabletten

Bei Hafturlaub geflohen: Keine Spur von vermisstem Goldhändler