nach oben
Ein verrauchter Generator sorgte für einen Feuerwehr-Einsatz im Heizkraftwerk Pforzheim.
Ein verrauchter Generator sorgte für einen Feuerwehr-Einsatz im Heizkraftwerk Pforzheim. © Tilo Keller
Ein verrauchter Generator sorgte für einen Feuerwehr-Einsatz im Heizkraftwerk Pforzheim.
Ein verrauchter Generator sorgte für einen Feuerwehr-Einsatz im Heizkraftwerk Pforzheim. © Tilo Keller
17.12.2016

Verrauchter Generator im Heizkraftwerk ruft Feuerwehr auf den Plan

Pforzheim. Rauch steigt eigentlich immer aus dem Heizkraftwerk Pforzheim auf. Schließlich werden hier durch Verbrennung Kohle und Holzabfälle in Wärme und Strom umgewandelt. Wenn es jedoch an unerwarteter Stelle raucht, steigt der Aufmerksamkeitsgrad nicht nur beim HKW-Personal, sondern vor allem bei der Feuerwehr Pforzheim. Ein Brand könnte hier schnell ungeahnte Ausmaße annehmen. Der Alarm, der am Samstagmittag einen Einsatz im HKW auslöste, war von einem Generator ausgegangen.

Um 11.45 Uhr ging der Alarm ein. Nach ersten Informationen gab es einen technischen Defekt an einem Spannungswandler eines Generators, der zu einer heftigen Rauchentwicklung führte. Bevor Kohlendioxid-Löscher zum Einsatz kamen betrat ein Trupp der Berufsfeuerwehr Pforzheim unter Atemschutz und mit Wärmebildkamera das Generatorengehäuse, das man sich ungleich größer als die transportablen Generatoren für den privaten Bereich vorstellen muss.

Der Schaden hielt sich jedoch in Grenzen. In der Hauptsache waren Belüftungsmaßnahmen erforderlich. So endete der Feuerwehreinsatz schon um 12.30 Uhr und der Rauch stieg weiter ganz normal aus den dafür vorgesehenen, in den Himmel ragenden Öffnungen hervor.