nach oben
Und da war noch nicht mal Feierabendverkehr: Aufgrund der Baustelle kann auf Höhe der Bushaltestelle „Enzauenpark“, die den anreisenden Fans empfohlen wird, derzeit jeweils nur eine Spur befahren werden. Foto: Meyer
Und da war noch nicht mal Feierabendverkehr: Aufgrund der Baustelle kann auf Höhe der Bushaltestelle „Enzauenpark“, die den anreisenden Fans empfohlen wird, derzeit jeweils nur eine Spur befahren werden. Foto: Meyer
Wer kann, nimmt Stadt- oder Regionalbus, um zum Stadion zu gelangen. Foto: Meyer
Wer kann, nimmt Stadt- oder Regionalbus, um zum Stadion zu gelangen. Foto: Meyer
Direkt am Stadion gilt Parkverbot. Foto: Meyer
Direkt am Stadion gilt Parkverbot. Foto: Meyer
16.08.2018

Verschärfte Verkehrslage beim DFB-Pokalspiel in Pforzheim: Fans sollten mit dem Bus anreisen

Pforzheim. Friedlich werde das Pokalspiel zwischen dem 1. CfR Pforzheim und Bayer Leverkusen am Samstag. Davon geht die Polizei nach jetzigen Stand jedenfalls aus. Größere Sorgen bereitet ihr aufgrund des ausverkauften Holzhof-Stadions eher der Verkehr. So viel steht schon heute fest: Wer kann, sollte sein Auto unbedingt stehenlassen.

Die Kanzlerstraße ist am Samstag ab 8 Uhr aus Richtung Eutingen kommend zwischen der zweiten Buckenbergauffahrt und dem Kreisverkehr am Helios-Klinikum gesperrt. Stadtauswärts können Autofahrer die Kanzlerstraße Richtung Eutingen und Mäuerach weiterhin passieren. Auch die Robert-Bauer-Straße entlang dem Stadion ist aus logistischen Gründen gesperrt. Die Polizei geht in jedem Fall von „kleinen Staus“ aus. Die Situation verschärfen Umleitungen und Fahrbahnverengungen aufgrund bestehender Baustellen.

[ Die Im wichtigsten Fragen rund um das Pokalspiel gegen Bayer Leverkusen beantwortet PZ-news hier! ]

Da die Zahl der Parkplätze im Stadionumfeld begrenzt ist, werden die Pforzheimer Gäste gebeten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Unter Vorlage des Tickets gewährt der Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis (VPE) drei Stunden vor und nach dem Spiel freie Fahrt mit Stadt- und Regionalbussen. Die Linien 1 und 9 sowie die Regionallinien Richtung östlichem Enzkreis fahren die Haltestelle „Enzauenpark“ an. Wer mit der Linie 6 kommt, steigt an der „Altstädter Brücke“ aus. Zusätzliche Busse sind nicht im Einsatz.

Der Vicenzaplatz sowie das Parkdeck bei „Kaufland“ sind laut Polizei den Gästefans vorbehalten. Eine begrenzte Zahl kostenpflichtiger Parkmöglichkeiten finde sich im Parkhaus beim Helios-Klinikum. All jenen, die nicht zum Spiel wollen, bleibt nichts, als das Gebiet rund um den Holzhof weiträumig zu meiden.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.