nach oben
21.09.2013

Viel Schaden, wenig Beute: Einbruch beim Katastrophenschutz

Gerade einmal 20 Euro erbeutete ein unbekannter Dieb und Einbrecher, der es auf das Trainingsgelände des Katastrophenschutzes in der Bauschlotter Straße abgesehen hatte. Hundertmal größer fiel allerdings der von ihm verursachten Schaden aus, er beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Die Tat wurde zwischen Mittwoch- und Freitagabend verübt. Zunächst hebelte der Unbekannte das Metalltor zum Gelände auf. Es folgten eine Garage und das Vereinsheim des Rettungshundevereins, wobei hier die 20 Euro erbeutet wurden. Schließlich brach der Täter in ein Schulungsgebäude und in eine Garage der Feuerwehr Pforzheim ein.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Nord unter der Telefonnummer 07231/1865600 entgegen.