nach oben
Nach PZ-Informationen wird in diesem Jahr keine Entscheidung mehr über den Verkauf der St.-Maur-Halle fallen. Foto: Ketterl
Nach PZ-Informationen wird in diesem Jahr keine Entscheidung mehr über den Verkauf der St.-Maur-Halle fallen. Foto: Ketterl © Seibel
21.06.2017

Viele Interessenten für den Kauf der St.-Maur-Halle

Pforzheim. Oliver Reitz, Chef des WSP (Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim), hat sich „beruhigt und erfreut“ gezeigt über das „ausreichend konkrete Interesse“ möglicher Käufer an der St.-Maur-Halle am Enzauenpark. Am Dienstag um 13 Uhr endete die Ausschreibungsfrist.

„Es liegt eine erfreuliche Zahl von mehreren Teilnahmeanträgen vor“, bestätigt er auf PZ-Nachfrage – konkreter dürfe er nicht werden, um die Verhandlungsposition der Stadt nicht zu schwächen. Erste Ergebnisse der Gespräche mit den Kaufinteressenten sollen am Dienstag, 11. Juli, dem Wirtschaftsförderungsausschuss präsentiert werden. Ziel sei ein Verkauf zum 1. Oktober.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.