nach oben
Die Feuerwehr Pforzheim bei einem Einsatz auf der A8 am Mittwoch. © Ketterl
29.07.2015

Vier Einsätze in kurzer Zeit: Feuerwehr Pforzheim im Dauereinsatz

Vier Einsätze in eineinhalb Stunden beschäftigten die Feuerwehr Pforzheim im gesamten Stadtgebiet an diesen Nachmittag. Neben einem Verkehrsunfall auf der Autobahn, bei dem ein Busfahrer eingeklemmt und schwer verletzt wurde, wurde ein weiterer Verkehrsunfall auf der Autobahn gemeldet, bei dem auslaufende Betriebsstoffe aus einem Lkw abgebunden werden mussten. Dieser Einsatz wurde von zwei Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr mit einem Fahrzeug abgearbeitet.

Zeitgleich ging ein Notruf aus dem Bereich des Polizeirevier Nord ein: Rauchentwicklung aus einer Tiefgarage. Die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Abteilungen Brötzingen-Weststadt und Dillweißenstein konnten das Feuer trotz starker Verrauchung schnell bekämpfen. Ursache war brennendes Papier in einem Gulli in einer Fußgängerunterführung.

Es folgte ein Brandmelderalarm bei einem Edelmetall verarbeitenden Betrieb auf der Wilferdinger Höhe. Dazu wurden der Löschzug und der Gerätewagen Gefahrgut alarmiert und rückte mit den bei den laufenden Einsätzen frei gewordenen Kräften aus. In dem Betrieb gab laut es Feuerwehr eine Rauchentwicklung, die Ursache ist noch unklar.

Der Grundschutz im Stadtgebiet wurde von dienstfreien Beamten der Berufsfeuerwehr und freiwilligen Kräften der Abteilungen Brötzingen-Weststadt und Eutingen sichergestellt.