nach oben
14.03.2016

Vierköpfige Bande wegen Drogenhandels vor Gericht

Pforzheim. Vier Angeklagte sitzen seit gestern auf der Anklagebank der Großen Auswärtigen Strafkammer des Landgerichts Karlsruhe unter Vorsitz von Richter Andreas Heidrich. Vorgeworfen wird den zwei Frauen und zwei Männern der bandenmäßige Handel mit einer nicht geringen Menge Marihuana.

Zu einem nicht genau bestimmbaren Zeitpunkt, spätestens jedoch im September 2014 sollen Sascha H. (24) und Boris F. (28) die wesentlich ältere Helen B. (48) dafür gewonnen haben, mit einem Mietwagen Kurierfahrten nach Holland zu unternehmen. Für 1700 Euro pro Fahrt plus einer Beteiligung an dem eingeführten Marihuana habe sie dies auch in zwölf Fällen getan, wie Staatsanwältin Christine Roschinski ihr in der Anklageschrift zur Last legte.

Wenig später soll auch die zweite Frau im Bunde, die 41-jährige Christina S. (alle Namen geändert) mit ins Boot gekommen sein. Ihre Aufgabe sei es gewesen, gegen Bezahlung der Kurierfahrerin Anzahlungen in Höhe von jeweils 700 Euro sowie die Übergabetermine zu überbringen. Der Verkauf des kiloweise illegal nach Deutschland eingeführten Marihuanas soll hingegen allein von den Männern bewerkstelligt worden sein.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.