nach oben
Fast hätte ein betrunkener Autofahrer an der Goethestraße einen Kinderwagen angefahren. Als er zurücksetzte, verpasste der Familienvater ihm einen Schlag ins Gesicht.
Fast hätte ein betrunkener Autofahrer an der Goethestraße einen Kinderwagen angefahren. Als er zurücksetzte, verpasste der Familienvater ihm einen Schlag ins Gesicht. © Becht
16.04.2018

Vierköpfige Familie knapp verfehlt: Vater schlägt betrunkenen Autofahrer

Pforzheim. Ein betrunkener Autofahrer hat am Samstagabend mit seinem Wagen nur knapp eine vierköpfige Familie verfehlt, die in Pforzheim unterwegs war. Als der Betrunkene offenbar türmen wollte, schlug der Familienvater kurzerhand zu...

Weil er offensichtlich betrunken und zu schnell unterwegs war geriet der 31-jährige Ssangyong-Fahrer gegen 21.45 Uhr beim Rechtsabbiegen von der Westlichen Karl-Friedrich-Straße in die Goethestraße auf den Bordstein. Eine vierköpfige Familie, die gerade auf dem Gehweg unterwegs war, hatte dabei gerade noch Glück, denn das Fahrzeug verfehlte nur knapp den mitgeführten Kinderwagen. Allerdings erwischte der 31-Jährige ein Verkehrsschild, das beim Zusammenprall beschädigt wurde.

Als der Verursacher sein Fahrzeug zurücksetzte – laut Polizei wollte er offensichtlich vom Unfallort fliehen – klopfte der 30-jährige Familienvater gegen die Windschutzscheibe, um den Autofahrer zum Anhalten zu bewegen. Dann öffnete der Vater die Fahrertür und schlug dem 31-Jährigen mit der Faust ins Gesicht, so dass dieser Verletzungen erlitt.

Weiteren Zeugen gelang es, den Verunfallten bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Ein Atemalkoholtest zeigte bei dem 31-jährigen Deutschen einen Wert von circa 1,3 Promille, weshalb er die Polizisten zur Blutprobe begleiten musste. Der ebenfalls aus Deutschland stammende Familienvater muss mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Wahrsager
16.04.2018
Vierköpfige Familie knapp verfehlt: Vater schlägt betrunkenen Autofahrer

Das war doch Notwehr, vielleicht hat der Betrunkene nur deshalb den Rückwärtsgang eingelegt um danach nochmals vorwärts zu fahren. Um seine Familie und den betrunkenen Fahrer zu schützen wollte er ihn kurz in Schlaf versetzen. So, dass dann niemendem mehr etwas passiert. Ich find das sehr umsichtig von dem Familienvater. mehr...

pforzheimer007
16.04.2018
Vierköpfige Familie knapp verfehlt: Vater schlägt betrunkenen Autofahrer

will die pz nicht ein spendenkonto für die ggf. erforderliche schadensersatzklage wegen körpferverletzung einrichten...ggf..via menschen in not unterrstützen? mehr...

Mittendrin
16.04.2018
Vierköpfige Familie knapp verfehlt: Vater schlägt betrunkenen Autofahrer

Hätte genau so gehandelt ! Unfall verursacht versucht zu flüchten Strafrat 1,Jedermannsrecht einen Straftäter solange festzuhaten bis die Pol sich einschleicht auch unter anwendung von Gewalt. Sich ins das Fahrzeug rein beugen und Schlüssel abziehen wäre mir zu gefährlich gewesen,"Waffe" mitgeschleift werden usw. Alkohol 1,3 % Straftat 2 ... fast ne Fam. ausgelöscht . [B]Zivilcourage[/B], wörtlich Bürgermut hat der PApi gezeigt,der Mann ist ein Held ! mehr...

PK-Abonnent
16.04.2018
Vierköpfige Familie knapp verfehlt: Vater schlägt betrunkenen Autofahrer

Jedenfalls stelle ich fest, dass ich überhaupt nicht mehr im Bilde bin, was für Fabrikate hier auf den Straßen unterwegs sind. mehr...