nach oben
O’zapft is: Platzhirsch Timi Pticar, Erster Bürgermeister Roger Heidt, Bierkönigin Christin Heuler, die Stadträte Joachim Bruch und Jörg Augenstein mit Brauereichef Michael Ketterer und Bierbörsen-Veranstalter Bernd Noll (von links). Fotos. Ketterl
Tausende Besucher kamen zur Vatertagsparty auf den Marktplatz.
Die „Crazy Crocodile Band“ sorgt für ausgelassene Feierstimmung.
05.05.2016

Vierte Pforzheimer Bierbörse lockt auf den Markplatz

Der König von Deutschland schallt aus den Boxen über den mit Biertischgarnituren und -ständen bestückten Marktplatz. Und es ist tatsächlich Königswetter an diesem Donnerstagvormittag. Bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein schmeckt das erste Glas auf der vierten Pforzheimer Bierbörse gleich doppelt gut. Bereits vor der offiziellen Eröffnung um 11 Uhr lassen sich zahlreiche Besucher vor dem Neuen Rathaus das erste Prickeln die Kehle hinab rinnen.

Passend zum Vatertag wird auf dem Marktplatz seit Donnerstag dem Lieblingsgetränk der deutschen Männer gehuldigt – und zwar in zahlreichen Varianten. Über 300 Biersorten gibt es an fast 40 Ständen zu verkosten. Ob Bananenbier aus Afrika, Kirschbier aus Belgien oder die Spezialitäten der beiden Pforzheimer Brauereien – noch bis Sonntag, 8. Mai, gibt es auf dem Marktplatz Erfrischungen nach jedermanns Geschmack.

Freibier und Weißwürste

„Sie sehen aus, als hätten Sie alle Durst und Hunger, also mach ich schnell“, erklärt der Erste Bürgermeister Roger Heidt in seiner Eröffnungsansprache – und hält prompt Wort. Mit nur zwei Schlägen sitzt der Zapfhahn im Fass, und mit einem gemeinsamen Frühstück bei Freibier und Weißwürsten steht der Sause nichts mehr im Weg. Schnell bildet sich eine lange Schlange an Durstigen, die auf einen Krug aus den Händen von Ketterers Bierkönigin Christin warten. „Die dritte Bierbörse – da kann man schon von einer kleinen Tradition sprechen“, sagt Heidt und kündigt an, das Angebot mit den anwesenden Stadträten Joachim Bruch (LBBH) und Jörg Augenstein (CDU) noch genauer inspizieren zu wollen. Schließlich werde hier deutlich, was der Biermarkt international so alles hergibt – und, dass die beiden Pforzheimer Brauereien mithalten können. Für die richtige Stimmung auf der Vatertagsparty sorgt nach der Eröffnung DJ Julian, bevor um 16 Uhr die „Crazy Crocodile Band“ übernimmt und mit den Gästen eine Rock-Soul-Blues-Party mit Hits der 1960er- bis 80er-Jahre feiert.

Leserkommentare (0)