nach oben
Der Kreisel an der Yorkstraße wurde kurzzeitig zur Riesenpfütze. Foto: Riese
Der Kreisel an der Yorkstraße wurde kurzzeitig zur Riesenpfütze. Foto: Riese
23.07.2015

Vierter Wasserrohrbruch in kurzer Folge in Pforzheim

Pforzheim. Eigentlich muss man mit Wasserrohrbrüchen vorwiegend im Frühjahr rechnen, dass jetzt schon wieder mitten im Sommer ein Rohr in Pforzheim undicht geworden ist, fällt auf, ist aber wohl eher in die Kategorie „Zufall“ einzuordnen. Nachdem es in den vergangenen Wochen in Pforzheim bereits unter der Büchenbronner Straße, der St.-Georgen-Steige und der Werner-Siemens-Straße zu ungewollten Wasseraustritten gekommen ist, hat es nun am Donnerstagmittag die Blücherstraße getroffen.

Eine mittelgroße 150er-Versorgungsleitung hatte aus noch unbekannten Gründen einen Riss bekommen. Das Wasser bahnte sich um 13.30 Uhr einen Weg nach oben, floss zeitweise in die Lagerräume einer Firma an der Blücherstraße und über den Kreisverkehr an der Yorkstraße. Dafür floss dann in den anliegenden Häusern für ein paar Stunden kein Wasser mehr. Gegen 18 Uhr konnten die Stadtwerke Pforzheim das Wasser wieder aufdrehen.

Zunächst einmal jedoch mussten die SWP-Spezialisten den Schaden lokalisieren, dann die Straße aufbaggern und das defekte Rohr ersetzen. Eventuell könnten durch den extrem trockenen Boden diverse Bewegungen auf der Straße oder im Untergrund einen größeren Druck auf die Leitung ausgeübt und dadurch den Riss verursacht haben.