nach oben
Aufgabe gelöst: Unter der Anleitung von Lehrer Olaf Kreuß (links) durfte Viertklässlerin Patrizia (Mitte) in der Werkstatt eine Schraube an der Pedalerie eines Opel Corsa herausdrehen. © Seibel
24.03.2011

Viertklässler besuchen Berufsschüler

PFORZHEIM. Dass es Klassenzimmer gibt, in denen neben Stühlen, Tischen und einer Tafel auch Autos stehen, haben die Schüler der Klasse 4a der Sonnenhofschule am Donnerstag erlebt. Die Teilnehmer des PZ-Projekts „Schule trifft Zeitung“ haben sich als Termin für eine Kinder-Pressekonferenz den Besuch der Alfons-Kern-Schule ausgesucht.

Bildergalerie: "Schule trifft Zeitung" zu Gast bei "Pimp my car"

Dort arbeiten derzeit die Kfz-Mechatroniker-Auszubildenden daran, einen alten Opel-Corsa so richtig aufzupeppen. „Der Termin hörte sich für uns sehr spannend und auch etwas exotisch an“, sagt die Lehrerin der 4a, Beate Krebiehl.

Evita Rösch und Petra Bäzner von der Kfz-Innung begrüßten die Kinder in der Werkstatt. Bei einem Brezelfrühstück erklärten sie den Viertklässlern, was es mit dem Projekt „Pimp my car“ auf sich hat: In 125 Tagen soll der Corsa zu einem Rennauto aufgemotzt und im Juni bei dem großen Automobilfest „Motorissimo“ präsentiert werden.

Auch ein buntes „Audole“ aus Stoff durften die Kinder in Augenschein nehmen. Rösch erklärte, dass alle Bürger mitmachen dürfen bei der Aktion, bei der Kissen in Form eines Autos – so genannte „Kuschelberthas“ – gebastelt werden sollen. Ab dem 9. April kann das Schnittmuster dafür im Internet unter www.audole.de heruntergeladen werden.

Aber nicht nur Zuhören war in der Werkstatt der Berufsschule angesagt: Die 13 Jungen und sieben Mädchen durften unter Aufsicht des Werkstattleiters Olaf Kreuß einige Schrauben im Pedalbereich des Corsa lösen. Patrizia wagte sich als Erste ans Werk, und weitere Klassenkameraden eiferten ihr nach.