nach oben
Martin Caroppo (links) und Sylvia Gengenbach von der Sparkasse unterstützen die vhs mit Jürgen Will an der Spitze mit Blick auf die Konferenz.Foto: Meyer
Martin Caroppo (links) und Sylvia Gengenbach von der Sparkasse unterstützen die vhs mit Jürgen Will an der Spitze mit Blick auf die Konferenz.Foto: Meyer
26.10.2017

Volkshochschule richtet internationale pädagogische Konferenz aus

Pforzheim. Die Welt wird globaler und bunter, unter anderem durch Wanderungsbewegungen – egal, aus welchem Grund. Auch in Pforzheim leben immer mehr Menschen mit fremden Wurzeln. Eine Institution, die sich die Vermittlung von Kultur und Sprache auf die Fahne geschrieben hat, ist die Volkshochschule Pforzheim-Enzkreis.

Folgerichtig findet an der vhs eine von der Sparkasse Pforzheim Calw mit 1000 Euro unterstützte pädagogische Konferenz statt. Thema: „Globales Lernen – das Recht auf Bildung für alle Menschen“. Darüber referiert Professor Dirk Oesselmann (evangelische Hochschule Freiburg) am Donnerstag, 9. November, ab 18.30 Uhr im Saal der vhs, Zerrennerstraße 29, woran sich eine Podiumsdiskussion anschließt, an der unter anderem Sozialbürgermeisterin Monika Müller und die Professorin an der Hochschule Pforzheim, Katharina Kilian-Yasin, teilnehmen werden. Moderiert wird die öffentliche Veranstaltung von vhs-Chef Jürgen Will und Elisa Schellhorn de Sá, Dozentin für Fremdsprachen und Referentin für Dozentenfortbildung. Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.