nach oben
Volkstrauertag in Pforzheim: Oberbürgermeister Gert Hager (links) gedenkt der Opfer von Krieg und Gewalt. Foto: Eickhoff
Volkstrauertag in Pforzheim: Oberbürgermeister Gert Hager (links) gedenkt der Opfer von Krieg und Gewalt. Foto: Eickhoff
15.11.2015

Volkstrauertag in Pforzheim: Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt

Zum Volkstrauertag haben am Sonntag Oberbürgermeister Gert Hager und Vertreter von Gemeinderat, Stadt und Landtag sowie Bürger der Opfer von Gewalt und Krieg gedacht. Sie erinnerten an Menschen, die im Widerstand gegen Gewaltherrschaft standen und Menschen, die ihr Leben in Kriegen und Bürgerkriegen dieser Tage lassen mussten. Besonders hob Dekan Bernhard Ihle in seiner Ansprache den kürzlich verstorbenen Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt hervor, der sich für das Aufrechterhalten des Friedens eingesetzt habe, sowie die jüngsten, schrecklichen Geschehnisse in Paris.

Nach Ihles Rede legten Abordnungen verschiedener Vereine Gedenkkränze am Ehrenmal nieder. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge von Mitgliedern des Musikzugs der Feuerwehr Pforzheim und dem Ungerer Werkschor.