nach oben
© Sommer
Gut angekommen ist das Essen im neuen Burgerheart-Restaurant am Schlossberg.
Gut angekommen ist das Essen im neuen Burgerheart-Restaurant am Schlossberg.
29.02.2016

Vollbesetzte Tische bei "Burgerheart"-Eröffnung

„Home is where the heart is“ - diese Aussage steht auf einer Kreidetafel im neu eröffneten „Burgerheart“ am Pforzheimer Schlossberg, und sie trifft ins Schwarze: Im komplett umgestalteten ehemaligen „Besitos“ haben Burger-Liebhaber ein neues Zuhause gefunden.

Bei der Eröffnung des deutschlandweit dritten „Burgerheart“ am Samstag sind alle der gemütlichen Sitzgelegenheiten an den massiven Holztischen besetzt, und die Gäste nehmen auch gerne Wartezeiten in Kauf, um eine der zahlreichen Burger-Spezialitäten zu probieren.

„Wir freuen uns riesig auf den Start, das ganze Team konnte es kaum erwarten, endlich los zu legen. Jetzt ist es soweit, wir haben in den vergangene Wochen alle Mühen investiert und wir finden das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen. Wir wollen den Pforzheimern Burger mit Herz anbieten, wir sind schließlich die neuen Burgermeister“, so Tanja Pfisterer, Geschäftsführerin des Burgerheart

in Pforzheim.

Nachdem der Begrüßungschef an der Tür den Gast zum Tisch geleitet hat, bekommt dieser auch gleich eine Karte an die Hand, der amerikanische Diner lässt grüßen.

Auf der Karte stehen dann acht Burger mit vielfältigen Variationsmöglichkeiten und Beilagen dem hungrigen Gast zur Auswahl, auch vegetarische Varianten und eine vegane Option fehlen nicht.

Zum Essen schmeckt ein leckeres Bier oder man probiert eine der hausgemachten Limonaden oder einen Eistee, ebenfalls selbst hergestellt. Das „Burgerheart“ ist an 364 Tagen im Jahr von 17 – 1 Uhr geöffnet (an Weihnachten ist ausnahmsweise geschlossen), ab 22 Uhr gibt es die Happy Hour.