nach oben
08.09.2013

Vollgas: Mit 1,6 Promille Aufsehen der Polizei erregt

Nein, die Nacht von Freitag auf Samstag war wohl wirklich nicht die beste Nacht eines 34-jährigen Audi-Fahrers. Zuerst hat er durch heftiges Beschleunigen in der Hachelallee die Polizei auf sich aufmerksam gemacht, die dann bei der folgenden Kontrolle auch noch 1,6 Promille festellt. Immerhin musste er seinen Führerschein nicht herausrücken - den hatte er zuvor bereits wegen eines Fahrverbots schon abgegeben.

In der Nacht zum Samstag gegen 2 Uhr wurde eine Polizeistreife auf einen Audi aufmerksam. Dieser bog von der Wilhelm-Becker-Straße in die Hachelallee ein und beschleunigte dabei stark. Bei einer Fahrzeugkontrolle stellte sich heraus, dass der 34-jährige Fahrer Alkohol getrunken hatte. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. Dem Fahrer musste eine Blutprobe entnommen werden.

Sein Führerschein konnte nicht einbehalten werden. Dieser liegt momentan wegen eines Fahrverbotes bei der Stadtverwaltung und dürfte dort jetzt noch ein bisschen länger liegen.

Leserkommentare (0)