nach oben
Zu viel getankt - allerdings nicht Sprit, sondern Spirituosen - hatte ein Opelfahrer (Symboldbild), der in eine Tankstelle getorkelt kam und wenig später von der Polizei wegen frischer Unfallspuren näher unter die Lupe genommen wurde.
Zu viel getankt - allerdings nicht Sprit, sondern Spirituosen - hatte ein Opelfahrer (Symboldbild), der in eine Tankstelle getorkelt kam und wenig später von der Polizei wegen frischer Unfallspuren näher unter die Lupe genommen wurde. © dpa
16.01.2011

Vor dem Tanken schon zu viel getankt

PFORZHEIM. Weil er vorher schon zu viel getankt hatte, wurde ihm das Nachfüllen an einer Tankstelle zum Verhängnis. Betrunken und unter dem Einfluss von Rauschmitteln torkelte am Sonntag um 0.10 Uhr der Fahrer eines Opel Astra in die Shell-Tankstelle an der Eutinger Straße in Pforzheim. Um Schlimmeres zu verhindern, wurde die Polizei gerufen. Die stellten dann nicht nur die Fahruntüchtigkeit, sondern auch noch frische Unfallspuren fest.

Die Polizei übernahm die Ermittlungen vor Ort und stellte fest, dass der Opelfahrer auf der Strecke vom Mäuerach über die Kanzler- und Parkstraße und dann die Eutinger Straße ein anderes Fahrzeug gestreift haben muss. Zeugen oder der Geschädigte des Unfalls sollen sich unter der Telefonnummer (07231) 186-1700 mit der Verkehrspolizei in Verbindung setzen. pol