nach oben
Hatte Vorfahrt und konnte nicht mehr bremsen: Ein Nissan-Fahrer landete auf der L 621 in der Leitplanke. Dahinter liegt ein umgekippter Mini, der die Eisinger Landstraße überqueren wollte. Foto: Meyer
Hatte Vorfahrt und konnte nicht mehr bremsen: Ein Nissan-Fahrer landete auf der L 621 in der Leitplanke. Dahinter liegt ein umgekippter Mini, der die Eisinger Landstraße überqueren wollte. Foto: Meyer
22.03.2016

Vorfahrt missachtet und auf der Seite gelandet: Eine Schwer- und Fünf Leichtverletzte

Eine Unachtsamkeit beim Überqueren der Eisinger Landstraße hat am Dienstagabend um 18.55 Uhr zu einem folgenschweren Unfall geführt. In drei Fahrzeugen wurden fünf Insassen leicht verletzt und eine Person schwer, wobei sich ein Mini auf die Seite legte und ein Nissan in die Leitplanke krachte.

Bildergalerie: Unfall mit vielen Leichtverletzten auf Eisinger Landstraße

Eine 43-jährige Mini-Fahrerin wollte die Eisinger Landstraße (L621) überqueren und missachtete einen auf der L621 aus Richtung Eisingen herannahenden Nissan, der von einer 56 Jahre alten Frau gefahren wurde. Im Einmündungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Nissan auf eine Leitplanke und der Mini auf ein weiteres, verkehrsbedingt wartendes Fahrzeug prallte. In diesem dritten Auto wurde die 39-jährige Fahrerin, sowie die vier Insassen im Nissan, leicht verletzt. Die Verursacherin im Mini erlitt schwerere Verletzungen. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 38.000 Euro, die L621 war bis 19:30 Uhr voll gesperrt, der Verkehr konnte danach einspurig vorbeigeleitet werden.

Neben der Polizei waren Angehörige der Berufsfeuerwehr Pforzheim sowie drei Rettungswagenbesatzungen und ein Notarzt eingesetzt. Die kurvenreiche Eisinger Landstraße gilt auch nach den letzten Ausbaumaßnahmen immer noch als Unfallschwerpunkt.