nach oben
Im Licht der untergehenden Sonne gehen viele Hände nach oben – ein Anblick, der auch den Frontmann der „Münchener Freiheit“ verzaubert. Foto: Ketterl
Sänger Tim Wilhelm und Bassist Micha Kunzi wissen, wie sie ihr Publikum für sich einnehmen. Foto: Ketterl
05.08.2018

Vorm „Möbelzentrum Pforzheim“: „Münchener Freiheit“ begeistert 1500 Fans

Pforzheim. Am Ende eines begeisterten Auftritts der Kultband „Münchener Freiheit“ beim Pforzheimer Möbelzentrum sprachen 1500 begeisterte Fans, die fünf Musiker – allen voran Sänger Tim Wilhelm und Vertriebsleiter Sebastian Haase vom Möbelzentrum – alle die gleiche Sprache: „Es war einfach nur geil“.

Bildergalerie: "Münchener Freiheit" beim Möbelzentrum Pforzheim

Einziger Wermutstropfen eines ansonsten rundum gelungenen heißen Abends war das lange Anstehen bei den Getränkeständen. Hier waren die Besucher teilweise etwas ungeduldig. Und das, obwohl die Mitarbeiter nach einem anstrengenden Verkaufstag sehr engagiert zu Werke gingen, um den Besuchern einen tollen Abend zu bieten. Da waren sich selbst der Vertriebsleiter wie auch Ekkehard Haase, der Geschäftsführer, nicht zu schade, die Ärmel hochzukrempeln, um sich im Ausschank unterstützend mitzuhelfen. Dafür gab es am Ende auch großes Lob von Sebastian Haase an seine Mitarbeiter, das mit reichlich Applaus quittiert wurde.

Voll des Lobes nicht nur über die fairen Preise sondern auch über die geniale Stimmung waren auch Mutter und Tochter Tanja und Laura Götter aus Königsbach, die erstmals diesem Event beiwohnten. „Die Ohrwürmer der Kultband weckten Erinnerungen an die Jugendzeit“. Fünf Sterne für den Event zum Nulltarif verteilte Manfred Morlock aus Eutingen. „Toll, dass das Möbelzentrum so etwas anbietet, pflichtete da Annette aus Oberderdingen bei, die als „Wiederholungstäterin“ nicht nur im Schlepptau auch Freundin Rosalia aus Bilfingen begeisterte, sondern sich diesen Event im Kalender vorgemerkt hatte. Interesse geweckt hatte da auch die im Anschluss an das Konzert erstmals durchgeführte „Munich Beach-Party im Partyzelt mit Fetenhits vom DJ und aufgeschüttetem Sand unter den Füßen. Zu einem festen Fixpunkt im Kalender der „Münchener Freiheit“ geworden ist nach Aussage von Frontmann Wilhelm auch der Konzertauftritt beim Sommerfest des Möbelzentrum. „Jedes Jahr war bisher eine Steigerung beim Publikum festzustellen, aber das was beim vierten Auftritt abging, das war schon genial.“ Selbst beim Stromausfall bei der Zugabe mit „Bis wir uns wiedersehen“ sangen die Fans textsicher einfach weiter.

Immer Neuheiten im Gepäck

Bei ihren Auftritten in Pforzheim haben Rennie Hatzke (Schlagzeug), Aron Strobel (Gitarre/Gesang), Micha Kunzi (Bass/Gesang), Alex Grünwald (Keyboard) und Sänger Tim Wilhelm noch nie dasselbe Programm präsentiert. Das hatte auch dieses Mal Bestand. Der Frontmann brachte zum Ausdruck, dass „manchmal der Zufall tolle Geschichten schreibt“. Wie 2016 als die Band bei faszinierendem Sonnenuntergang beim Möbelzentrum ihr neues Album „Schwerelos“ erstmals der Öffentlichkeit vorstellten, war beim diesjährigen Sommerfest wieder eine Premiere angesagt. „Wer braucht da den Blutmond, wenn Pforzheim so einen traumhaften Sonnenuntergang hat“, kommentierte Wilhelm das erneute Naturschauspiel.

Überrascht hat die Kultband dabei das Pforzheimer Publikum mit der brandneuesten Single – passend zum Wetter – „Ich brenne für dich“, die erst am Freitag auf den Markt gekommen ist und am Sonntag dem breiten Publikum beim ZDF-Fernsehgarten live vorgestellt wurde. Eingerahmt wurde die neue Single dazu passend von Hunderten von Lichtern aus den Smartphones. Den Auftakt des vierten Open-Air-Konzerts vor den Toren des Möbelzentrums machte die Band, die direkt vom Konzert aus dem niederrösterreichischen Kleinzell im Donau Mühlkreis nach Pforzheim anreiste, mit dem Hit von 2013 „Liebe auf den ersten Blick“ und dem Ohrwurm von 1986 „Tausendmal du“. Die Band und ihr Publikum waren schnell auf einer gemeinsamen Rhythmuswelle. Dank ans Pforzheimer Publikum überbrachte das Quintett mit der Ballade „Ich will dich noch mal“. Beim rockigen „Lichtermeer“ wurde dagegen Energie frei, denn bis in die hinteren Reihen wippten nicht nur die Hüften. Feuer im Blut hatten die Fans auch bei „Katrin“. „Auch wenn wir mitten in Europa auf einer Insel der Glückseligkeit leben, sollte man nicht vergessen, auch Demut zu zeigen, denn viele Menschen sind von echten Sorgen und existenziellen Nöten geplagt“, und da weiß Tim Wilhelm von was er spricht, der oft mit Gitarre unterm Arm, Einrichtungen für Kinder und Kranke besucht, denen es nicht so gut geht“.

Großer Chor zum Abschluss

Passend hierfür ging „1000 Augen“ nicht nur unter die Haut, sondern gab es auch viel Sonderapplaus, denn schließlich geht es um Menschlichkeit. Mit den 1985-er Tophits wie „SOS – ruf mich an“, „Herzschlag ist der Takt“ und „Ich steh auf Licht“ , einem der Lieblingslieder von Wilhelm, folgten zum Finale Knaller auf Knaller. Mit dem Ohrwurm „Ohne dich“ wurde das Quintett vom größten Pforzheimer Chor sangesfreudig unterstützt.

Die Sommerparty wird Fortsetzungen erfahren, ob allerdings weiterhin mit der „Münchener Freiheit“, ließ Sebastian Haase offen. Der Andrang der Pforzheimer spricht dafür.

Die Helfer vom Roten Kreuz mussten in sieben Fällen Erste Hilfe leisten. Darunter waren vier Personen mit Insektenstichen und ein Gast mit Hitzeproblemen.

Demagoga
05.08.2018
Vorm „Möbelzentrum Pforzheim“: „Münchener Freiheit“ begeistert 1500 Fans

..nach einem anstrengenden Verkaufstag ... ob da die 10 Stunden und die Pausenregelung eingehalten wurden ... oder war das eine freiwillige Leistung der Mitarbeiter? Sicher gab es bei den Temperaturen auch kostenlose Getränke für die armen Schwitzer hinter der Theke und .... wenn das Bier oder andere Getränke nicht richtig laufen, könnte es auch an dem Versagen derer liegen, die die Getränkeanlage installiert hatten!!! mehr...

Xeno
06.08.2018
Vorm „Möbelzentrum Pforzheim“: „Münchener Freiheit“ begeistert 1500 Fans

Ich war mit meiner Familie auch dort und es hat allen gefallen. Super Sommerabend umgeben von gutgelaunten freundlichen Menschen. Und am Ende des Konzerts ging es ja noch weiter mit der Beach Party. Barfuß Tanzen auf Sandboden. War sehr gut besucht und der DJ machte nen guten Job. Das Problem mit den Wartezeiten an den Getränkeständen sollte man nicht größer machen als es war. Der Ansturm wegen den Temperaturen war einfach am Anfang zu groß und viele Mitarbeiter hinterm Tresen haben das ...... mehr...

tigerhai
06.08.2018
Vorm „Möbelzentrum Pforzheim“: „Münchener Freiheit“ begeistert 1500 Fans

Ich kann mich Xeno nur ánschließen. Top-Veranstaltung, guter Sound. Eine gelungene Veranstaltung .. mehr...