nach oben
Zog die zahlreichen Zuhörer in seinen Bann: Zukunftsforscher Matthias Horx.
Zog die zahlreichen Zuhörer in seinen Bann: Zukunftsforscher Matthias Horx.
19.11.2015

Vortrag von Zukunftsforscher über kommende Trends

Besitzt ein Referent eine Zugkraft wie Trendforscher Matthias Horx, kann es auf den Zufahrtswegen zur Hochschule Pforzheim schon ‘mal zu einem kleinen Verkehrschaos kommen. An seinem Impulsvortrag „Anleitung zum Zukunfts-Optimismus“ zeigten sich mehr als 800 Zuhörer interessiert. Sie drängten sich im Walter-Witzenmann-Hörsaal und in allen Bereichen der Außenübertragung.

Er rede leidenschaftlich gerne über die Zukunft, lässt Matthias Horx die Zuhörer wissen. Er geht mit der jüngsten Titelseite des Satiremagazins „Charlie Hebdo“ auf die aktuellen Anschläge in Paris ein. Die trotzige Botschaft der französischen Redakteure, sie lautet übersetzt: „Sie mögen die Waffen haben. Aber wir nerven sie, denn wir haben Champagner!“, begrüßt er ausdrücklich. Denn ein Ersterben des öffentlichen und kulturellen Lebens, von Freude, Geselligkeit und Optimismus wäre Wasser auf die Mühlen der IS-Terroristen, brächte die westliche Welt um eine Vielzahl an Errungenschaften und widerspräche auch dem gewollten Ansatz der „Anleitung zum Zukunfts- Optimismus“.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.