760_0900_93647_L760_S3260113_C11.jpg
Zur Küste Südenglands führt einer der Vorträge bei den vhs-Bilderwelten. Foto: Engelmann

Vortragsreihe vhs-Bilderwelten zeigt Live-Reportagen auf Großleinwand

Pforzheim. Sie führen in die Ferne, zu mystischen Orten und ins Abenteuer: Die Vortragsreihe vhs-Bilderwelten bringt wieder Live-Reportagen auf die Großleinwand im CongressCentrum Pforzheim (CCP). Sie nimmt die Zuschauer an fünf Abenden mit auf eine faszinierende Reise rund um die Erde.

Die Reihe beginnt am Dienstag, 19. Februar, um 20 Uhr abenteuerlich an der Südspitze Südamerikas – in Patagonien. Der Weltenwanderer Gregor Sieböck erkundet diese Region im Süden von Chile und Argentinien immer wieder aufs Neue. Mit einem Lastenfahrrad bricht die junge Familie von André Schumacher hingegen in Rostock auf. „Auf Tour“ heißt es in seinem Vortrag am Freitag, 1. März, ab 20 Uhr. Der Weg führt die Familie den Elbe-Radweg und die Moldau hinauf in den Böhmerwald, durch Salzkammergut, Hohe Tauern und die Dolomiten, entlang der oberitalienischen Seen, durch die Regionen Piemont und Provence, über die Cevennen und die Pyrenäen bis ins Baskenland – sechs Monate voller Wunder und Katastrophen. Die Live-Reportage „An den Rändern der Welt“ des Naturfotografen, Buchautors und Umweltaktivisten Markus Mauthe am Dienstag, 12. März, ab 20 Uhr ist eine Reise zu den indigenen Völkern und verborgenen Schönheiten der Erde. Südengland – von Dover nach Cornwall“ heißt es dagegen bei Martin Engelmanns bildgewaltigen Streifzug durch die Grafschaften Dorset, Devon, Wiltshire, Somerset und Cornwall am Dienstag, 26. März, ab 20 Uhr.Und

hoch in den Norden führt die Live-Reportage am Dienstag, 9. April, ab 20 Uhr. Dort liegt Island, die sagenhafte Insel.