760_0900_135676_Spende_WSP_MiN_Einpackstation_01.jpg
Thomas Satinsky dankt im Namen der PZ-Hilfsaktion „Menschen in Not“ dem WSP-Direktor Oliver Reitz für die Spende, zu der viele Bürger beigetragen haben, die den Einpackservice vor Weihnachten auf dem Leo nutzten.  Foto: Meyer 

WSP-Einpack-Stand in Pforzheim generiert stolzen Betrag für PZ-Hilfsaktion „Menschen in Not“

Pforzheim. Für Oliver Reitz, den Direktor des städtischen Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP), waren die letzten Tage mit den zusätzlichen Öffnungszeiten das „Sahnehäubchen einer sehr erfolgreichen Aktion“. Der Geschenkeservice unter dem Motto „WSP packt’s ein“ im Advent war kurzfristig um die drei Tage vor Heiligabend verlängert worden. Einerseits habe die „stimmig dekorierte WSP-Hütte ein stückweit vorweihnachtliches Flair“ am Leopoldplatz versprühen können. Noch erfreulicher sei aber, dass man mit kleinem Aufwand große Freude bei den „sehr zahlreichen“ Kunden am Einpack-Stand habe bewirken können. Und diese zeigten wiederum Herz für Mitmenschen. Nur durch freiwillige Spenden kam ein stolzer Betrag von 539,45 Euro für die PZ-Hilfsaktion zusammen.

Im stationären Einzelhandel seien Kundenorientierung, Beratung und Service die entscheidenden Vorteile im harten Wettbewerb mit den Online-Anbietern. „Ich freue mich, dass trotz Pandemie viele Kunden den Weg zu den Pforzheimer Händlern und offenbar auch passende Geschenke für ihre Lieben gefunden haben“, so Reitz. „Wir haben dann gerne den Einkauf vor Ort durch den kostenlosen Einpackservice mit dem individuellen Pforzheimer Geschenkpapier abgerundet. Und wenn dann noch durch Spenden so hohe Beträge für ‚Menschen in Not‘ zusammenkommen, macht diese WSP-Aktion in der Tat viele Menschen glücklich.“

Thomas Satinsky, der Vorsitzende der PZ-Hilfsaktion, kann das nur bestätigen. Die Anfragen von unschuldig in Not geratenen Menschen aus Pforzheim und der Region nähmen in Zeiten der Pandemie stetig zu. Und so freut sich der Vorsitzende über die Unterstützung, die zu 100 Prozent direkt bei den Bedürftigen ankomme.