nach oben
Der Wahlkampfbus von Stefan Mappus ist in Pforzheim stecken geblieben. © Türschmann
14.03.2011

Wahlkampf-Bus von Mappus bleibt in Pforzheim stecken

PFORZHEIM. Der Wahlkampf-Bus von Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus hat am Montagmittag in Pforzheim eine unfreiwillige Pause einlegen müssen: Er bleib in der Einfahrt des Pforzheimer Parkhotels stecken. Das Hinterteil des Busses war auf der ansteigenden Einfahrt aufgesessen. Der Bus hatte Mappus dort abholen sollen, um ihn zu einer Wahlkampf-Veranstaltung in Schriesheim zu bringen.

Bildergalerie: Wahlkampf-Bus von Mappus bleibt in Pforzheim stecken

Um den Termin dennoch einhalten zu können, stieg Mappus auf einen PKW um. Die Hinterräder des Busses wurden mit Brettern unterlegt, doch auch so gab es kein Vorwärtskommen mehr. Schließlich wurde der Bus mit einem Abschleppwagen aus der Einfahrt gezogen und konnte sich verspätet wieder auf den Weg machen.

Leserkommentare (0)