nach oben
In Pforzheim haben Salafisten in der Fußgängerzone für Aufsehen gesorgt.
In Pforzheim haben Salafisten in der Fußgängerzone für Aufsehen gesorgt. © PZ-Archiv
07.02.2013

War Pforzheimer Salafist in ägyptischem Ausbildungslager?

Pforzheim. „Wir wissen nicht, wer gemeint sein kann“, heißt es aus dem Innenministerium auf PZ-Anfrage. Der Pressebericht sei kein Anhaltspunkt, dem man nachgehen müsse. Man möge doch in Pforzheim selbst nachfragen.

Kein Zweifel: In Pforzheim, namentlich in der Al Baraka-Moschee der Gemeinschaft Deutschsprachiger Muslime (GDM), gibt es Salafisten, die ihre radikal-konservative Interpretation des Islam auch bei Infoständen in der Pforzheimer Fußgängerzone unters Volk zu bringen suchen. „Das mit der Ausbildung im Terrorcamp deckt sich nicht mit unseren Erkenntnissen“, sagt Frank Otruba, Sprecher der Pforzheimer Polizeidirektion. Mehr sage der Staatsschutz nicht zu dem Thema – es ist ein ganz heißes Eisen, seit immer klarer wird, dass Deutschland zunehmend im Fokus der Islamisten steht.

Leserkommentare (0)