760_0900_127160_AdobeStock_127695623.jpg
Keine Seltenheit: Zeitung und Tablet gemeinsam am Frühstückstisch.   Foto:Drobot Dean/stock-adobe.com (Symbolbild) 

Warum die Zeitung trotz digitalem Wandel noch immer eine starke Adresse ist

Pforzheim. Keine Frage: Die elektronischen Medien haben einen gewaltigen Strukturwandel ausgelöst. Damit – so die wachsende Befürchtung – sei auch ein Wertezerfall verbunden. Und kulturpessimistische Auguren befürchten, das Lesen und bewusste Reflektieren würden dabei immer unbedeutender. Immer deutlicher wird aber auch: Ohne die „alte“ Kulturtechnik des Lesens und Schreibens wird man auch in Zeiten von Mac und Maus sein Leben nicht erfolgreich gestalten können. Da ist es ermutigend zu erkennen – und die Daten auf dieser Seite machen dazu fundierte Aussagen –, dass das alte Medium Tageszeitung nichts von seiner Bedeutung verloren hat – zumal es sich gerade neu erfindet.

Dennoch bleibt festzustellen: Die sozialen Netzwerke sind zu einem wichtigen Bestandteil unseres Lebens geworden. Auch wenn der

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?