nach oben
Jürgen Tappe (links) folgt auf Ralf Bohnenberger (rechts) als CDU-Ortschaftsrat in Büchenbronn. Sie flankieren Ortsvorsteher Bernhard Schuler. Foto: Meyer
Jürgen Tappe (links) folgt auf Ralf Bohnenberger (rechts) als CDU-Ortschaftsrat in Büchenbronn. Sie flankieren Ortsvorsteher Bernhard Schuler. Foto: Meyer
13.09.2018

Wechsel bei den Christdemokraten im Ortschaftsrat

Pforzheim-Büchenbronn. Wenn die Erschließung des neuen Baugebiets „Obere Lehen“ beendet ist, war’s das mit der Ausdehnung des Stadtteils, was die private Bebauung angeht. Das dürfte auch Ralf Bohnenberger ärgern, der gerne in Büchenbronn wohnhaft geblieben wäre – Geschäftsgrundlage für sein Verbleiben im Ortschaftsrat.

So aber baut er notgedrungen woanders und scheidet aus dem Gremium aus, dem er für die seit fast 18 Jahren angehörte.

Über die Parteigrenzen hinaus habe er sich durch Kompetenz allseits Wertschätzung erworben, zollten ihm Kollegen und Ortsvorsteher Bernhard Schuler (der ihm sichtlich bewegt die Ehrenplakette des Stadtteils überreichte) Respekt. Sein Nachfolger ist der Arzt Jürgen Tappe, dritter Nachrück-Kandidat der CDU hinter Ex-Ortschaftsrat Gerhard Hinderer und Dirk Büscher, der mittlerweile Erster Bürgermeister ist. Tappe steht für eine Zeit, als er noch einer von 20 (!) CDU-Stadträten im Gemeinderat war.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.