760_0900_129792_DSC01849.jpg
Ordentlich abgestellt: E-Scooter an der Stadtbibliothek.  Foto: Moritz 

Wegen Verstößen: Andere Städte fahren Angebot von E-Scootern zurück - wie ist die Situation in Pforzheim?

Pforzheim. Großstädte wie Barcelona und New York haben die Nutzung von elektrischen Tretrollern eingeschränkt. Die Stadt Paris hat den Betreibern gar mit dem Entzug ihrer Lizenzen gedroht. Falsch abgestellte Roller, zu schnelles Fahren sowie Unfälle sorgen für Ärger. Nicht so in Pforzheim: Das Polizeipräsidium registrierte bislang lediglich sechs Unfälle im Stadtgebiet, in einem Fall verletzte sich ein Fahrer schwer. Wie geht Pforzheim, ein halbes Jahr nach dem Start, mit den 300 Rollern im Stadtgebiet um? Die PZ hat die Pressestelle der Stadtverwaltung und die der Polizei danach gefragt.

Wie viele E-Scooter fahren momentan in der Stadt herum?

Es gibt 100 E-Scooter pro Anbieter.

Welche sind

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?