nach oben
© Symbolbild dpa
29.11.2017

Weggeworfene Zigarette löst Feuerwehreinsatz am Helios-Klinikum aus

Pforzheim. Aufregung am Dienstagabend in Pforzheim: Am Helios-Klinikum an der Kanzlerstraße war die Feuerwehr mit einem großen Aufgebot an Einsatzkräften angerückt. Grund dafür war ein Feuer im Keller eines Klinik-Gebäudes.

Laut Polizei waren die Versorgungsräume in Bau C des Helios verraucht. Die Feuerwehr war wegen der unklaren Gefahrenlage um 18.49 Uhr mit sieben Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften angerückt – allerdings entpuppte sich der Einsatz dann doch als harmloser als zunächst angenommen.

Eine weggeworfene Zigarette in einem Lichtschacht hatte die Räume verraucht. Die Feuerwehr entlüftete das Gebäude und konnte den Routineeinsatz schnell beenden. Personen sind laut Polizei nicht verletzt worden, auch der Sachschaden soll sich in Grenzen halten.