nach oben
Stets ausverkauft sind die Karten für das „LukullENZ“-Event im VolksbankHaus. Im April darf wieder geschmaust werden. Foto: Seibel/Archiv
Stets ausverkauft sind die Karten für das „LukullENZ“-Event im VolksbankHaus. Im April darf wieder geschmaust werden. Foto: Seibel/Archiv
14.03.2016

Wein, Wirte und Gesang bei „LukullENZ“ im VolsbankHaus

Pforzheim/Enzkreis. Nur so viel vorweg – gewissermaßen als Appetithappen im wahrsten Wortsinn: Blumenkohltatar mit gebeizter Lachsforelle, Spargelsalat mit Ofentomaten, sous vide (also unter Luftabschluss) gegartes Bäckchen vom Albtäler Weideochsen mit Pata-Negra-Schinken. Mehr sei nicht verraten im Vorfeld von „LukullENZ“, der Genussveranstaltung im VolksbankHaus am Dienstag, 19. April, ab 19 Uhr.

Auf drei Ebenen darf geschmaust werden – großteils im Gehen und Stehen (deshalb Walking Dinner), aber auch mit Sitzgelegenheiten. Insgesamt knapp 600 zahlemde Gäste werden bei dem zum achten Mal stattfindenden Event in den Genuss von vier verschiedenen Vorspeisen, sieben Hauptgerichten und drei Desserts kommen. 14 Betriebe aus der Region nehmen teil. Regionalität ist Trumpf bei den Speisen, Getränken – und diesmal auch bei der Wahl des Conférenciers: Jörg Augenstein, Geschäftsinhaber in Brötzingen, CDU-Stadtrat und auch sonst bekannt wie ein bunter Hund, wird die Moderation übernehmen, was mit Sicherheit auch die verbale Begleitung des Show-Cookings mit den Köchen Julien Frisch („Arlinger“) und Andreas Wolf („Pyramide“) beinhalten wird. Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.