nach oben
SVP-Fahrer Markus Neidhardt hat gestern bereits einen Trauerflor an seinem Bus angebracht.
SVP-Fahrer Markus Neidhardt hat gestern bereits einen Trauerflor an seinem Bus angebracht.
11.09.2015

Weiter Ringen um die Busse

Pforzheim. Im Vorfeld der am Samstag zwischen 13.30 und etwa 15.30 Uhr stattfindenden Großkundgebung gegen eine vollständige Übernahme des Linienbusverkehrs in Pforzheim durch einen Privatinvestor anstelle des Stadtverkehrs Pforzheim (SVP) geht die politische Debatte weiter.

Der SVP-Betriebsratsvorsitzende Guido Koch hat gegenüber der PZ vorsichtige Zuversicht geäußert, dass es doch eine politische Lösung gibt, die Bewerbung der Bahn-Tochter Regionalbusverkehr Südwest (RVS) abzuwehren. „Wenn der politische Wille da ist“, sagte Koch. Nach Auffassung seiner Berater seien eine Aufhebung der Ausschreibung und auch eine Notvergabe rechtlich möglich. Die Stadt müsse andernfalls auch die Kosten eines Sozialplans für die rund 250 SVP-Beschäftigten in zweistelliger Millionenhöhe einkalkulieren. Ähnlich äußern sich die Stadträte der Freien Wähler. Die Grüne Liste hat dazu Fragen an OB Gert Hager formuliert. Die heutige Kundgebung beginnt am SVP-Betriebshof und führt durch Brötzingen zum Abschluss auf dem Leopoldplatz. kli/pm