760_0900_133229_bg_huchenfeld.jpg
Robert Horvat legt den Rechenschaftsbericht vor. Frommer 

Weiter hohe Nachfrage nach Wohnraum in Huchenfeld

Pforzheim-Huchenfeld. Bei der Mitgliederversammlung der Baugenossenschaft Huchenfeld in der Hochfeldhalle hat der detaillierte Bericht des Vorstands, vorgestellt vom geschäftsführenden Vorsitzenden Robert Horvat, unter den Tagesordnungspunkten besonders breiten Raum eingenommen.

Horvat führte in seinen Schlussbemerkungen zum Geschäftsjahr 2020 aus: „Wie sich die Corona-Pandemie auf die Wohnungswirtschaft auswirkt, bleibt noch abzuwarten. Bisher konnten bei uns keine gravierenden Veränderungen bei der hohen Nachfrage nach Wohnraum erkannt werden.“

"Außerst bedenklich", so Horvat weiter, "sind die jüngst aufgetretenen Materiallieferschwierigkeiten und Materialengpässe in der Bauwirtschaft. Diese Entwicklung heizt die ohnehin bereits bestehenden enormen Kostensteigerungen in der Bauwirtschaft weiterhin an."

Dividende von fünf Prozent soll ausbezahlt werden

Er betonte aber auch, dass die Baugenossenschaft Huchenfeld im Geschäftsjahr 2020 mit Blick auf die gesamte wohnungswirtschaftlichen Situation ein Ergebnis erzielt habe, das als gut zu bewerten sei. Die Bilanzsumme lag zum 31. Dezember 2020 bei knapp 21 Millionen Euro; der prozentuale Vermögenszuwachs betrug im Geschäftsjahr 2020 gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 knapp ein Prozent.

Robert Horvat erläuterte weiter: "Das bilanzielle Eigenkapital der Genossenschaft hat sich nach Zuweisungen aus dem Jahresüberschuss in Höhe von 183.400 Euro weiter erhöht. Somit betrug es rund 34,2 Prozent". Der ausgewiesene Bilanzgewinn betrug rund 21.000 Euro.

Es soll, so entschied die Mitgliederversammlung nach Vorschlag von Andreas Herkommer einstimmig, eine Dividende von fünf Prozent ausbezahlt werden. Herkommer vertrat den, bei der Mitgliederversammlung in der Hochfeldhalle verhinderten Aufsichtsratsvorsitzenden Heinrich Bayer.

Mitgliederversammlung schließt mit Dank an Mitarbeiter

Die Gesamtbauleistungen zum 31. Dezember vergangenen Jahres beliefen sich (einschließlich Betreuungsmaßnahmen) auf 919 Wohnungen, 484 Garagen, zehn gewerbliche Einheiten, ein Bürogebäude und einen Kindergarten. Fertiggestellt wurden im Berichtsjahr acht Mietwohnungen; begonnen wurden 36 Mietwohnungen, die im laufenden Jahr weiterverfolgt und realisiert werden sollen. Die bereinigte Leerstandsquote betrug 2020 nur 0,5 Prozent.

Die Volksbank Pforzheim ist Mitglied der Baugenossenschaft Huchenfeld. Als Vertreter der Volksbank schlug Heiko Stiegele die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat der Baugenossenschaft vor, was einstimmig angenommen wurde. Ihre von Herbert Rau moderierte Wiederwahl zum Aufsichtsrat nahmen Werner Jost und Andreas Herkommer an.

Die Mitgliederversammlung schloss mit einem Dank an das junge und dynamische Team der 19 Mitarbeiter "für ihren überdurchschnittlichen Einsatz" und mit dem Dank an Aufsichtsrat, Geschäftspartner, Mieter und Mitglieder.

Weitere Infos unter www.bau-genossenschaft-huchenfeld.de