DSC-20200914-KuriosPF-4
Eine Frau ist am Montagabend in Pforzheim durch das geschlossene Tor einer Werkstatt gefahren und hat dabei einen beträchtlichen Sachschaden verursacht. 

Werkstattbesuch mal anders: Frau fährt durch geschlossenes Tor und verursacht Schaden von 60.000 Euro

Pforzheim. Unsanft und mit viel Krach ist eine junge Frau am Montagabend in eine Werkstatt in der Wilferdinger Straße gefahren - leider durch das geschlossene Tor.

Die 20-Jährige hatte offenbar gegen 21.15 Uhr die Kontrolle über ihren Mitsubishi verloren und steuerte augenscheinlich ungebremst über die Gegenfahrbahn zunächst in den Hof der Werkstatt und weiter in das Tor.

Dieses lag im Anschluss teilweise auf dem Fahrzeug und hatte sich verklemmt. Die Frau blieb bei dem Unfall glücklicherweise ebenso unverletzt wie ihre 21-jährige Beifahrerin. Dennoch wurde die Fahrerin vorsichtshalber zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Insgesamt wurden bei dem Unfall sechs in der Werkstatt geparkte Fahrzeuge beschädigt. Der Fremdschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt, der Schaden am Fahrzeug der 20-Jährigen auf 10.000 Euro.