nach oben
Ein Fall für die Polizei: Eine 29-Jährige fuhr widerrechtlich in die Anshelmstraße und verursachte infolgedessen einen Unfall.
Ein Fall für die Polizei: Eine 29-Jährige fuhr widerrechtlich in die Anshelmstraße und verursachte infolgedessen einen Unfall. © Symbolbild
13.01.2016

Widerrechtlich in Anshelmstraße gefahren und Unfall gebaut

Pforzheim. Eine 29-jährige Seat-Lenkerin verursachte am Dienstagabend einen Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Sie befuhr gegen 20:10 Uhr zunächst hinter einem Pkw die Blumenheckstraße in westliche Richtung. An der Einmündung zur Anshelmstraße musste der Pkw-Lenker verkehrsbedingt anhalten, um dann wie vorgeschrieben nach rechts abzubiegen. In diesem Moment fuhr die 29-Jährige an dem Pkw vorbei und überquerte widerrechtlich die Anshelmstraße in Richtung Wittelsbacherstraße. Hierbei missachtete sie zudem die Vorfahrt eines von rechts kommenden 40-jährigen VW-Lenkers, weshalb es zum Zusammenstoß kam.

In der Folge prallte die 29-Jährige mit dem Seat gegen einen auf dem Gehweg befestigten Begrenzungspfahl. Die beiden Insassen im VW verletzten sich bei dem Unfall leicht. Zwei Rettungswagenbesatzungen und ein Fahrzeug der Berufsfeuerwehr Pforzheim waren zur Unterstützung im Einsatz. Der Gesamtsachschaden beziffert sich auf etwa 15.000 Euro.