760_0900_134803_Gasometer_Enzauenpark_20.jpg
Nur ein Gedankenspiel: Der großflächige Vicenzaplatz könnte durch die Verlagerung des Biergartens im Enzauenpark aufgewertet werden.   Foto: Meyer

Wie der Pforzheimer Enzauenpark von morgen aussehen könnte

Pforzheim. Ein Biergarten auf dem Vicenzaplatz, Stege in die Enz und urbanes Gärtnern: Welches Potenzial im Pforzheimer Enzauenpark schlummert, hat der Landschaftsarchitekt Börries von Detten am Mittwoch dem Planungs- und Umweltausschuss aufgezeigt. Um die Entwicklung der Oststadt voranzutreiben, brauche es attraktive Freiräume, betonte der digital zugeschaltete Experte. Welche Visionen er hat und was bereits im kommenden Jahr umgesetzt wird, lesen Sie hier.

Der Park diene dabei nicht nur als Quartierspark, sondern habe überregionale Anziehungskraft, so von Detten. Bevor

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?