760_0900_119049_AdobeStock_309909963.jpg
 Foto: ronstik - stock-adobe.com (Symbolbild) 

Wieder Ärger an der Simmlerstraße: Festnahme nach Körperverletzung in Pforzheim

Pforzheim/Enzkreis. Dass die Polizei in jüngster Zeit den Benckiserpark und den Bereich zwischen Simmlerstraße beim Hebel-Gymnasium und Enz verstärkt in den Fokus nimmt, findet seinen Niederschlag unter anderem in Vorkommnissen wie diesem, die es aufgrund der Vielzahl gar nicht mehr in den täglichen Polizeibericht schaffen: Im Park beim Haus der Jugend geraten ein 35 Jahre alter Syrer und zwei Gambier, 32 und 22 Jahre alt, aneinander. Es kommt zu Handgreiflichkeiten. Polizeisprecher Frank Weber bestätigt auf PZ-Anfrage, dass es zu Körperverletzungen gekommen sei.

Es ist Freitagabend vergangener Woche gegen 18 Uhr. Ein Anrufer alarmiert die Polizei. Als die Streife eintrifft, sind die beiden Afrikaner bereits auf dem Weg über die Zerrennerstraße Richtung Enz. An der Simmlerstraße, erinnert sich ein Anwohner, der die beiden Tatverdächtigen aus eigenem Erleben in schlechter Erinnerung haben will, treffen nach und nach fünf Streifenwagen ein. Sie erteilen dem 32-Jährigen, der seinen Wohnsitz im östlichenm Enzkreis hat, einen Platzverweis. Doch der Mann hält sich nur kurz daran, kommt zurück und beleidigt die Beamten. Er wird vorübergehend festgenommen.

Pforzheim+

Zugriff im Benckiserpark in Pforzheim: Drogen, Randale, Angriffe auf Polizei – PZ geht mit auf Streife

Pforzheim+

„Fallzahlen kontinuierlich gesunken“ - Polizeipräsidium Pforzheim zu Flüchtlingskriminalität

In Gewahrsam genommen wird sein jüngerer Landsmann zu dessen eigenem Schutz: Der 22-jährige Gambier hat laut Polizei 1,5 Promille intus und wird mit aufs Revier genommen, bis er wieder halbwegs nüchtern ist.

Mehr über den Vorfall an der Simmlerstraße lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Olaf Lorch-Gerstenmaier

Olaf Lorch-Gerstenmaier

Zur Autorenseite