nach oben
24.07.2015

Wildes Parken in der Kritik

Pforzheim-Würm. Das Parkverhalten einiger Autofahrer hat in der jüngsten Sitzung des Würmer Ortschaftsrats für Diskussionsstoff gesorgt. Ein Bürger berichtete, dass einem Feuerwehrauto der Weg zum Einsatz versperrt gewesen sei, weil ein Anlieger mit seinem Anhänger die Straße blockierte.

Er hatte Fotos von diesem Vorfall parat. Vielerorts und immer wieder sorgten wilde Parker für solche Engpässe. Einerseits wurde im Ortschaftsrat die Forderung an die Ordnungshüter laut, hart durchzugreifen und die Wagen von Parksündern notfalls abzuschleppen. Andererseits gab es Appelle, nach alternativen Parkmöglichkeiten zu suchen, denn offenbar sei der Platz zum Abstellen von Fahrzeugen rar. Das Gremium um den Ortsvorsteher Rüdiger Nestler will dieses Thema nach der Sommerpause möglichst bald auf die Tagesordnung setzen. Zunächst sollen nichtöffentlich mögliche Lösungen ausgelotet werden, eventuell im Dialog mit einem Vertreter der Verkehrsbehörde. Grundsätzlich mahnten die Räte Autofahrer zu Rück- und Umsicht. Oft werde unterschätzt, wie viel Raum frei bleiben müsse, damit auch Lastwagen problemlos die Würmer Straßen passieren können.