nach oben
23.11.2008

Winter bricht über Pforzheim herein

PFORZHEIM. Meteorologen hatten es angekündigt, nun kann sich jeder selbst davon überzeugen: Über Pforzheim ist der Winter hereingebrochen, die Stadt ist mit einer Schneedecke überzogen. Unaufhörlich rieseln Schneeflocken vom Himmel herab. Für die Pforzheimer Streudienste kommt nun der Ernstfall.

Umfrage

Freuen Sie sich über den Schnee?

Ja 0%
Nein 0%
Stimmen gesamt 0

Doch man sei gut gerüstet, sagt Heinrich Elwert von der Straßenmeisterei Pforzheim. 2000 Tonnen Salz und 100.000 Liter Feuchtsalz befänden sich im Lager (mehr...). „Ich hoffe, die Autofahrer sind auf den Winter auch gut vorbereitet“, sagt Elwert.

Mit dem Winter kommt auch das Glatteis. In Hessen kam es am Samstagmorgen durch Glatteis bereits zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen starben.

Über Nordrhein- Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz wütete Sturmtief "Irmela", deckte Dächer ab und stürzte Lastwagen um. In den Mittelgebirgen fielen bis zu 15 Zentimeter Schnee, auf den Straßen und Autobahnen stauten sich die Fahrzeuge auf mehreren Kilometern Länge.

Die Wettervorhersage rechnet für Montag mit weiteren Schneefällen (mehr...). Die Temperaturen pendeln sich zwischen 0 und 4 Grad ein. Unter diesen Umständen ist zu erwarten, dass die Schneepracht in Pforzheim noch einige Tage erhalten bleibt.