nach oben
03.06.2017

Wird Huchenfeld Vorreiter mit PF-WLAN?

Pforzheim-Huchenfeld. In der Innenstadt ist freies Surfen dank dem PF-WLAN der Firma Skytron etabliert. Auf Anregung des Ortschaftsrats Udo Mürle (SPD) hat einer der Initiatoren, Erwin Geisler, dem Gremium am Donnerstag aufgezeigt, was für Installation und Betrieb des freien Internets im Stadtteil nötig wäre. Dem Ortschaftsrat schwebt vor, die Standorte Rathaus, Hochfeldhalle, Schule, Schwimmbad, Sporthalle und Jugendraum innen wie außen herum mit PF-WLAN auszustatten. Damit wäre Huchenfeld der erste Stadtteil, der Bürgern und Besuchern diesen unbegrenzten und kostenlosen Service bietet.

Die Grundinstallation für diese Standorte – bestehenden Internetanschluss vorausgesetzt – koste einmalig insgesamt 5000 Euro, weitere 300 Euro würden in der Folge monatlich an Betriebskosten fällig. Geld, das wohl mehrheitlich über Sponsoren langfristig gesichert werden müsste. Dennoch: „Entweder die Entwicklung läuft an uns vorbei, oder wir sind dabei“, fasste Ortsvorsteher Gunter Raible zusammen. Eine Lehrerin der örtlichen Grundschule meldete sich zu Wort und unterstrich die Forderung der Bildungseinrichtung nach kabellosem Internet. Schließlich schreibe der Lehrplan bereits in der Grundschule den Umgang mit neuen Medien vor. In der Juli-Sitzung soll über das Thema erneut beraten werden.