nach oben

Witz vom Olli

Freuen sich aufs Frühlingsfest: Macher Jörg Augenstein (rechts) und Marcel Beck von Brötzingens Sparkassenfiliale. Foto: Ketterl
Freuen sich aufs Frühlingsfest: Macher Jörg Augenstein (rechts) und Marcel Beck von Brötzingens Sparkassenfiliale. Foto: Ketterl
Oliver Gimber. Foto: Ketterl
Oliver Gimber. Foto: Ketterl
23.03.2018

„Witz vom Olli“ kommt zum Brötzinger Frühlingsfest

Pforzheim. Besonders fidel verspricht das siebte Brötzinger Frühlingsfest zu werden. Erstmals macht dort der Pforzheimer Malermeister und inzwischen deutschlandweit bekannte Witze-Erzähler Oliver Gimber Spaß. „Ollis“ 30-minutiger Auftritt am Festsamstag ist das Glanzlicht in einem abermals enorm vielfältigen Programm. Modehändler und Initiator Jörg Augenstein baut auf Lokalmatadore, um Anfang April den langen und zähen Winter endgültig aus der Stadt zu vertreiben und Tausenden Besuchern ein Strahlen ins Gesicht zu zaubern.

Längst überregionale Strahlkraft hat dieses fünftägige Spektakel, in das sich etliche Sponsoren, darunter die „Pforzheimer Zeitung“ und die Sparkasse Pforzheim Calw, einbringen: 10 000 Programmhefte gehen demnächst raus. „Wir setzen voll auf Pforzheim und die Region“, sagt Augenstein beim Pressegespräch – Stadtteile spielen eine besondere und zuweilen auch lautstarke Rolle. Als Zeichen der Freude, dass Dillweißenstein wieder einen Faschingsumzug hat, wird die Belrem-Gilde zur Eröffnung am Donnerstag, 5. April, gegen 18 Uhr der Grausamen Barbara mehrere Salut-Böller entlocken. Auch die Kräheneck-Hexen mischen mit. Oberbürgermeister Peter Boch kann nach der Bierdusche beim jüngsten Martini-Markt jedweden Beistand gut gebrauchen. „Mal sehen, was der OB diesmal vorhat beim Anstich und ob wir das Fass wieder querlegen müssen“, sagt Augenstein schmunzelnd.

Gute Laune werden ganz sicher die „Daddys“ um die Brötzingerin Natascha Arnold versprühen, deren Auftritt eine Einlage Jörg Augensteins als „Eiskalter Engel“ bereichert. Etwas ruhiger, aber ebenso unterhaltsam wird der Festfreitag, wenn die Acoustic-Pop-Band „3 IN 1“ aus dem Enzkreis Welthits gefühlvoll interpretiert. „In die Vollen“ geht es laut Augenstein am Samstag: Mit Tanzshow, Musik der Leutrum-Garde, Witzen vom „Olli“ und Partymusik von „6 th Element“. Ein stimmungsvoller Sonntag für die ganze Familie verspricht der verkaufsoffene 8. April zu werden, an dem Tänze, aber auch Blasmusik aus Dillweißenstein und Bigband-Sound vom „Top Team“ zu erleben sind.

Vergnügliche Fahrgeschäfte

Und dann ist da noch der Familientag zum Abschluss mit einer von der Brötzinger Schule gestalteten Talentshow und vergünstigten Preisen an Buden und Fahrgeschäften. Wieder sorgen rund 30 Schausteller für Kirmes-Atmosphäre – unter anderem mit Kinder-Achterbahn, Breakdance und Karussell, aber auch mit vielfältigen Speisen und Getränken.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.