nach oben
11.03.2016

Wo die „Pforzheimer Zeitung“ in der Nacht entsteht

Pforzheim. Die Klasse 3/4 der Eichelbergschule Ölbronn besuchte das Druckhaus der „Pforzheimer Zeitung“. Wir lernten, dass man sehr, sehr viele Arbeitsschritte benötigt, bis eine Zeitung fertig ist.

Es gibt nur eine Maschine, die aber riesengroß ist. Damit werden in einer Nacht um die 40.000 Zeitungen gedruckt. Die Redakteure bestimmen, was in die Zeitung rein kommt. Manche Nachrichten kann man nur in der Zeitung lesen und nicht im Internet. Eine Zeitung wird in anderthalb Sekunden gedruckt. Für die Samstagszeitung ist die Länge des Papiers fast 315 Kilometer. Eine Papierrolle besteht zu 100 Prozent aus Altpapier. Es gibt bei der PZ 175 Angestellte und 300 Austräger und zehn Leute, die beim Druck arbeiten. Das Druckhaus gibt es seit 15 Jahren. Dies und noch viel mehr, hat uns Herr Schweizer erzählt.