nach oben
Im Schulterschluss: Nadeem Shahid, Kulturamtsleiterin Angelika Drescher, Wahab Ghumon, OB Peter Boch, Gerhard Heinzmann, Andrew Hilkowitz, Edith Drescher und Saleem Shahid (von links). Foto: Ketterl
Im Schulterschluss: Nadeem Shahid, Kulturamtsleiterin Angelika Drescher, Wahab Ghumon, OB Peter Boch, Gerhard Heinzmann, Andrew Hilkowitz, Edith Drescher und Saleem Shahid (von links). Foto: Ketterl
01.03.2018

„Woche der Brüderlichkeit“: Hochkarätiges und spannendes Programm

Pforzheim. Seit 1952 gibt es die Veranstaltungsreihe „Woche der Brüderlichkeit“, die Religionen und Kulturen zusammenführt. In der Hoffnung, dass die „Woche der Brüderlichkeit“ immer größere Kreise ziehen möge, wurde laut der Kulturamtsleiterin Angelika Drescher zuletzt nicht nur das Erscheinungsbild durch ein frisches Design für Plakate und Flugblätter modernisiert. Bei der diesjährigen Auflage mischen auch Schüler mit, es gibt spielerische Ansätze für Passanten in der City, und es sind Bühnen- sowie Kinoerlebnisse, Erkundungsfahrten und Begegnungen mit namhaften Referenten möglich.

Oberbürgermeister Peter Boch wird die Ansprache halten bei der Eröffnungsfeier, die am Sonntag, 11. März, um 18 Uhr im Reuchlinhaus beginnt. Dann sind im Laufe der Woche weitere Veranstaltungen geplant.

Sonntag: 11. März

Feierliche Eröffnung: Reuchlinhaus, 18 Uhr.

Montag, 12. März

„Die Bürgermeisterin von Lampedusa“: Theater-Aufführung, Jüdische Gemeinde, Emilienstraße 20-22, 19 Uhr.

„Der jüdische Architekt Erich Mendelsohn“: Vortrag der Kunsthistorikerin Kriztina Jütten, Werktagskirche der Stadtkirche, 19.30 Uhr.

Dienstag, 13. März

„Religionen der Liebe?“: Vortrag von Professor Bernhard Uhde, Kulturhaus Osterfeld, 19 Uhr.

Mittwoch, 14. März

„Marc Chagall“: Vortrag von Rabbiner Joel Berger, Gemeindesaal der Jüdischen Gemeinde, 19 Uhr.

Donnerstag, 15. März

Busrundfahrt: mit Denkmalpfleger Christoph Timm, Start am CCP, 15.30 bis 17.30 Uhr, Anmeldung telefonisch unter (07231) 393779.

„Die Unsichtbaren“: Film im Kommunalen Kino, 19 Uhr.

Freitag, 16. März

„Setzen Sie ein Zeichen für Verständigung“: Citykirche, Bahnhofstraße 26, 11 bis 16 Uhr.

Tag der offenen Tür: Saal der alevitischen Gemeinde, Sägewerkstraße 1-5, 15 bis 18 Uhr.

Offener Gottesdienst: Synagoge der Jüdischen Gemeinde, Anmeldung per E-Mail an info@jgpf.de.

Samstag, 17. März

„Johannes Reuchlin – Der Brückenbauer“: Führung durchs Reuchlin-Museum mit Gerhard Heinzmann, 15 Uhr.

Tag der offenen Tür: Ahmadiyya-Gemeinde, 17 bis 21 Uhr, Vortrag des Bundesvorsitzenden Abdullah Uwe Wagishauser, 19 Uhr, Hirschenäckerstraße 4.

Sonntag, 18. März

Ökumenischer Gottesdienst: Auferstehungskirche, 10 Uhr.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.