nach oben
So selbstbewusst soll sich das Wohn- und Geschäftshaus nördlich des Hafner-Areals an der Bleichstraße präsentieren. Foto: Architrav Architekten
So selbstbewusst soll sich das Wohn- und Geschäftshaus nördlich des Hafner-Areals an der Bleichstraße präsentieren. Foto: Architrav Architekten
07.12.2018

Wohnungen und Hotel kommen: So soll das Hafner-Areal bald aussehen

Pforzheim. Viel Lob aber auch Tadel hatten die Mitglieder des Gestaltungsbeirats in ihrer Sitzung am Freitag für beispielhafte Vorhaben übrig. Neubau Wohn- und Geschäftshaus, Bleichstraße 9/11: An der Bleichstraße unweit des Sedanplatzes entsteht seit Monaten auf dem ehemaligen Hafner-Areal ein Gebäudekomplex mit Wohnungen und einem Hotel.

Das Grundstück nördlich davon soll jetzt laut dem Bauherrn WLH Anlage- und Organisationsberatungs-GmbH den Komplex in gleicher Höhe und optischer Anmutung fortführen. Der Sprecher des Gestaltungsbeirats, Ludwig Wappner, zollte dem planenden Architektenbüro architrav aus Karlsruhe großes Lob für die Qualität des geplanten Gebäudes, das im ersten bis vierten Obergeschoss Wohnungen beherbergen soll und im Sockelgeschoss Geschäfte. Neubau Demenzzentrum Irenicusstraße/Ecke Kaiser-Friedrich-Straße: Die Pläne für den Neubau eines Demenzzentrums auf dem Areal der ehemaligen Maschinenfabrik Simmel sind bei den Gestaltungsräten auf Kritik gestoßen. Architekt Peter Lorenz von kab Architekten mit Sitz in Fellbach erklärte für den Bauherrn Vermögensverwaltung Dr. Bauer & Kretz GmbH das Raumprogramm für die 80 Wohnplätze mit innenliegendem kleinen Garten. Hauptsächlich sollen hier Pflegeplätze für Demenzkranke entstehen. Das Bauvolumen für das Grundstück sei insgesamt viel zu massig, so das Fazit des Gestaltungsbeirats.

Mehr lesen Sie am Montag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.