nach oben
In der Wohnung des 31-Jährigen fanden die Beamten unter anderem Kokain.
In der Wohnung des 31-Jährigen fanden die Beamten unter anderem Kokain. © Symbolbild dpa
07.06.2019

Wohnungsdurchsuchung in Pforzheim – 31-jähriger Bewohner muss ins Krankenhaus

Pforzheim. Die Polizei hat am Donnerstagmorgen eine Wohnung an der Gymnasiumstraße durchsucht. Dem 31-jährigen Bewohner wird der unerlaubte Handel mit Betäubungsmittel vorgeworfen. 

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, führt die Fahndungs- und Ermittlungsgruppe beim Polizeirevier Pforzheim-Nord seit einiger Zeit ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln gegen den 31-Jährigen. Am Donnerstagmorgen wurde die Wohnung durchsucht. In seinem Zimmer fanden die Beamten 14 Gramm Heroin, 25 Gramm Kokain, geringe Mengen Cannabis und Amphetamin, sowie Substitutionsmedikamente – alles wurde beschlagnahmt.

Während der Durchsuchungsmaßnahmen bemerkten die Polizisten starke Entzugserscheinungen bei dem 31-Jährigen. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Ihn erwartet eine Anzeige wegen illegalem Handel mit Betäubungsmitteln. Die Nationalität des Mannes konnte die Polizei auf PZ-Nachfrage nicht nennen.