760_0900_134927_Verteilaktion_Caritas_Weihnachtsmarkt_01.jpg
Leckeres fürs Kinderhaus: Jennifer Jost (links) und Verena Kraft mit Erstem Bürgermeister Dirk Büscher (rechts) und Caritas-Chef Frank Johannes Lemke.  Foto: Meyer 

Zahlreiche Einrichtungen freuen sich über Süßes von Weihnachtsmarkt-Schaustellern

Pforzheim. Es hat etwas von Bescherung, der städtische Marktmeister Marc Pfrommer schwärmt beim Blick ins Rund: „Das ist ein Stück Weihnachten.“ Kalt ist es in der Tiefgarage des Albert-Stehlin-Hauses in der Nordstadt. Und doch wird einem hier warm ums Herz. Nach und nach kommen Mitarbeiter von sozialen Betrieben vorbei, um sich für ihre Schützlinge die Taschen mit Süßem zu füllen. Der abgesagte Weihnachtsmarkt hallt auf schöne Weise nach. Und auch der Mittelaltermarkt kehrt an diesem Freitag ein bisschen zurück: Der Verkauf in dem auf die Schnelle akquirierten Interimsladen in der Östlichen 11 beginnt.

Ganz viel Gutes

Rathaus und Gemeinderat verfolgten mit dem Aufkauf einiger Waren, die Beschicker auf dem Weihnachtsmarkt feilbieten wollten, zwei Ziele, wie der Erste Bürgermeister

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?