nach oben
Zu mehreren Festnahmen ist es nach dem Deutschlandspiel in Pforzheim gekommen. © Ketterl
18.06.2010

Zehn Festnahmen in Pforzheim nach Deutschland-Spiel

PFORZHEIM. Frustrierte Fußballfans haben die Polizei in Pforzheim am Freitag Nachmittag in Atem gehalten. Nach der Niederlage der deutschen Nationalelf gegen Serbien hatte die Polizei aufgrund der aggressiven Grundstimmung mancher betrunkener Fans so einiges zu tun - es mussten insgesamt zehn Menschen vorübergehend festgenommen werden.

Bildergalerie: Verhaftungen nach dem Deutschland-Spiel

Bildergalerie: 500 Besucher schauen gemeinsam beim FC Alemannia Wilferdingen.

Bildergalerie: Public Viewing in Wimsheim

Allein in den Enzauenpark in Pforzheim waren rund 6500 Fans gekommen, um gemeinsam das Fußballspiel anzuschauen. Nachdem das Spiel mit 0:1 für Serbien endete, mussten hier insgesamt sechs Personen festgenommen werden, weil sie sich in betrunkenem Zustand Schlägereien lieferten. Im Schlosskeller wurde eine Person festgenommen, die nationalsozialistische Parolen grölte. Weitere Informationen und ein Video zum Public Viewing am Abend auf PZ-news.

Bildergalerie: Public Viewing in Wurmberg

Bildergalerie: Frustrierte Fans nach dem Ende des Deutschland-Spiels

Bildergalerie: Public Viewing im Rosenrot

Bildergalerie: Deutschland - Serbien: Public Viewing beim Autohaus Rösch

Bildergalerie: Deutschland - Serbien: Public Viewing im Audimax der Hochschule

Bildergalerie: WM-Fieber an der Johannes-Schoch-Schule Königsbach

Leserkommentare (0)