nach oben
Immer wieder treiben Vandalen in Pforzheim ihr Unwesen.
Immer wieder treiben Vandalen in Pforzheim ihr Unwesen. © Frei
28.02.2011

Zertrümmert, zerschnitten, zerstört: Vandalen in Pforzheim

PFORZHEIM. Manchmal ist die nächtliche Zerstörungswut so dreist, dass die Verursacher nicht mal dadurch von ihrem Tun ablassen, weile eine Laterne vor einem bewohnten Gebäude steht. Und das Klirren so unüberhörbar ist. Ob abgebrochene Außenspiegel an Autos, eingeschlagene Schieben an Telefonzellen oder Haltestellen, zertrümmerte Lampen oder demolierte Hinweisschilder – nicht alles, was zerstört wird, taucht im Polizeibericht auf.

Doch wie beispielsweise aus dem Rathaus verlautet, wird stets Anzeige gegen Unbekannt erstattet. So auch, als vor kurzem fünf Kugelleuchten auf dem Platz des 23. Februar (unterer Marktplatz) zerstört wurden. Der Schaden betrug hier rund 800 Euro. Die Technischen Dienste der Stadt Pforzheim haben zuletzt eine Zunahme an Vandalismus verzeichnet. Das sei angesichts der Jahreszeit ungewöhnlich. Denn im Winter sei diese Problematik eher nicht so akut als in wärmeren Nächten , die zum Aufenthalt im Freien einladen.

Leserkommentare (0)