nach oben
13.11.2009

Zivilcouragepreis für beherzte Helfer in der Not

PFORZHEIM. Nicht wegschauen sondern handeln, beherztes, aber nicht unbedachtes Eingreifen in Notsituationen anderer sind Maxime der Zivilcourage. Durch jüngste Vorgänge - so wurde zum Beispiel im September ein Streitschlichter von Jugendlichen verletzt - wird dieses Thema gerade in Pforzheim heiß diskutiert. In Kooperation mit Landratsamt Enzkreis, Stadt Pforzheim, Staatsanwaltschaft und Sparkasse Pforzheim Calw hat die Polizeidirektion nun einen Zivilcouragepreis ausgelobt.

Zivilcourage geht jeden an, denn jeder kann auch selbst in eine Notsituation gelangen und auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen sein. Ziel des Wettbewerbs ist es, vorbildliches Verhalten von Bürgern zu honorieren und einen Denkprozess für dieses Thema in der Öffentlichkeit anzustoßen.

Jeder Bürger kann der Polizei mögliche Preisträger vorschlagen, die einem anderen Menschen in einer Notsituation zwischen dem 1. Oktober 2009 und dem 31. Mai 2010 in Pforzheim oder im Enzkreis beigestanden oder geholfen haben. Einsendeschluss ist der 6. Juni 2010. Die Hauptgewinner kommen in den Genuss einer "Aida"-Kreuzfahrt "Vereinigte Arabische Emirate" oder einer Fahrt mit dem Heißluftballon über den Enzkreis für jeweils zwei Personen oder der kostenlosen Nutzung eines "Smart"-Cabrios für ein Jahr.

Ausgeschlossen von der Teilnahme am Wettbewerb sind Beschäftige von Behörden und Organisationen mit staatlichen Sicherheitsaufgaben. Die Gewinner werden von einer Jury aus Vertretern der beteiligten Institutionen ausgewählt.

Der spätabendliche Übergriff einer Mädchengruppe auf einen 65-jährigen Mann in der Pforzheimer Innenstadt am 18. September, bei dem drei Männer im Alter von 27, 28 und 42 Jahren dem Mann zu Hilfe eilten, ist ein Zeichen dafür, dass Zivilcourage unter Bürgern in Pforzheim und dem Enzkreis noch lebendig ist. Die drei Helfer wurden für ihr couragiertes Eingreifen am 25. September im Foyer des Pforzheimer Rathauses mit einer Verdienstmedaille des Präventionsvereins „Sicheres Pforzheim – Sicherer Enzkreis“ ausgezeichnet.

Ansprechpartner ist die Kriminalprävention der Polizei unter Tel. 07231/186-3600 sowie jede Polizeidienststelle in Pforzheim und dem Enzkreis. Nähere Informationen zum Thema Zivilcourage und Hinweise über richtiges Helferverhalten gibt es unter http://www.aktion-tu-was.de/ sowie zum Wettbewerb unter mailto:info@zivilcouragepreis.de pol